28. Mai 2020, 12:25

Stadtschreiber/-in für Nördlingen gesucht

Symbolbild Bild: pixabay
Das Projekt „Stadtschreiber / Stadtschreiberin“ wird umgesetzt: Die Stadt Nördlingen schreibt die Stelle für einen Stadtschreiber (m/w/d) für eine / einen interessierte/-n Jugendbuchautor/-in aus.

Auf Anregung und Initiative von Ralf Lehmann, Bücher Lehmann, lobt die Stadt Nördlingen ein Stadtschreiberstipendium für Kinder- und Jugendliteratur aus. Aufgaben sind insbesondere ein intensiver Kontakt mit der Öffentlichkeit, Lesungen in Kindergärten und Schulen (Grund- und weiterführende Schulen) sowie eventuell Abendveranstaltungen, Schreibwerkstatt mit Kindern und Jugendlichen und Einrichtung eines Blogs über die Zeit in Nördlingen. Das Stipendium beinhaltet eine monatliche Vergütung für die Dauer von drei Monaten und eine kostenfreie Wohnung / Apartment für die Dauer der dreimonatigen Tätigkeit in Nördlingen.

In den Bewerbungsunterlagen sollte ein kurzes Exposé oder eine Textprobe zur Vorstellung der Idee und Beurteilung der künstlerischen Handschrift, ein Lebenslauf mit Liste der bisherigen Publikationen und ein Motivationsschreiben beiliegen, in dem dargelegt wird, welchen Hintergrund die Bewerbung hat und auch Vorschläge für mögliche Aktionen und Tätigkeiten im Rahmen der Stadtschreiberstelle in Nördlingen beinhaltet. Das Stipendium soll, so der Wunsch des Stadtratsausschusses, neben der Übernahme der monatlichen Entlohnung, zur Verfügungstellung der kostenfreien Wohnung auch ein Preisgeld für eine Publikation enthalten. Sofern im Rahmen der dreimonatigen Tätigkeit ein Skript, Entwurf eines Buches, das veröffentlicht werden kann und soll, entsteht, wird zudem ein Betrag von 2.000 Euro ausbezahlt. Der Stadtschreiber / die Stadtschreiberin soll von April bis Juni 2021 in Nördlingen leben und arbeiten.

Bewerbungen sind an die Stadt Nördlingen, Kulturamt, zu richten. Weitere Informationen unter www.noerdlingen.de/kultur-und-freizeit/stadtschreiber/. (pm)