12. Oktober 2020, 08:03

Vortrag mit Dr. Wilfried Sponsel: Das Ende des Zweiten Weltkrieges in Nördlingen

Das Bild zeigt den zerstörten Nördlinger Bahnhof. Bild: Stadtarchiv Nördlingen
Dr. Wilfried Sponsel hält am Dienstag, 27. Oktober 2020 einen Vortrag über den Bombenangriff in Nördlingen.

Im Mittelpunkt des Vortrages steht der 20. April 1945. US-Bomber griffen damals den Bahnhof der Stadt Nördlingen an. 28 Menschen fanden dabei den Tod. In US-amerikanischen Archiven liegen spektakuläre Luftaufnahmen und Schilderungen der beiden Angriffe vor. Hiesige Augenzeugen berichten von den schweren Detonationen und großen Schäden.

Die Tage danach standen unter dem Zeichen des Aufräumens. Drei Tage später war für Nördlingen der Krieg vorbei, gut zwei Wochen vor der Kapitulation des Hitler-Regimes. Nach der „Stunde Null“ sollte Nördlingen wieder Schritt für Schritt in die Normalität zurückfinden.

Der Vortrag findet am Dienstag, 27. Oktober um 19 Uhr im Stadtsaal „Klösterle“, statt. Karten für diese Veranstaltung gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen oder an der Abendkasse. (pm)