7. Februar 2021, 16:55
Fasching

„A weng was geht allewei“ beim Carneval Club Bäumenheim

Am Marktplatz der Schmuttergemeinde stehen zahlreiche Dekoelemente aus den vergangenen Jahren der Schlafmützen. Bild: Matthias Stark
1977 wurde in Asbach-Bäumenheim der Carneval Club Bäumenheim gegründet. In diesem Jahr sollte eigentlich der 44. Geburtstag gefeiert werden. Doch die Pandemie verhindert eine große Feier. Aber unter dem Motto "A weng was geht allewei!" sind die Schlafmützen dennoch aktiv.
Der Rußige Freitag ist normal der Höhepunkt der närrischen Zeit in Asbach-Bäumenheim. Tausende Besucher strömen in den Ort, und verwandeln die Gemeinde in eine Faschingshochburg. So mancher wird zwar aufgrund der vielen Besucher über den Ausfall des Faschingstreiben glücklich sein, doch bei vielen überwiegt die Enttäuschung. Allen voran bei den hunderten Mitgliedern des CCB Schlafmützen, die in diesem Jahr ihren 44. Geburtstag gefeiert hätten. Passenderweise wurde der Verein auch im Jahr´77 gegründet. Dennoch will sich der Faschingsverein nicht verstecken und hat bereits mehrere Aktion gestartet. So war im Schmutterwald ein Märchenweg aufgebaut worden, auf Facebook fand eine Kostümprämierung statt und nun starten die Aktiven noch einen Benefizlauf. Pro Kilometer der bis Faschingssonntag von einem Mitglied des CCB gelaufen wird, spendet der Verein 44 Cent für einen guten Zweck. Zudem legen zahlreiche Firmen aus der Gemeinde nochmals 77 Cent pro Kilometer oben drauf. Das Geld wird anschließend sozialen Zwecken in der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Außerdem beteiligen sich zahlreiche befreundete Vereine aus der Faschingswelt an der Aktion.
Am Marktplatz warten verschiedene Motive wie die Eiskönigin auf neugierige Besucher. Bild: Matthias Stark

Geschmückter Marktplatz


Außerdem haben die Aktiven den Marktplatz der Gemeinde mit zahlreichen Kulissen aus den letzten Jahren geschmückt. Mit dieser Aktion will der Carneval-Club zumindest präsent sein und sein Jubiläum feiern. Dazu gibt es, passenderweise, einen kurzen Reim:


Bunte Meeresbewohner und so manches Krabbeltier,
ist am Marktplatz eine Zier!
Auch ein bisschen Pariser Flair und die Eiskönigin,
zauberten wir heut für Euch dort hin!
44 Jahre CCB hätten wir heuer gefeiert mit Euch allen sehr gerne,
doch leider ist das gerückt in weite Ferne!
Doch wir Narren lassen uns nicht unterkriegen,
und tun uns unseren Fasching eben so hinbiegen,
dass wir trotz Corona sind für Euch da,
denn A WENG WAS GEHT ALLWEI, hurra!
Auch wenn wir nicht miteinander feiern können,
wollten wir Euch trotzdem ein bisschen bunte Faschingsfarben gönnen.
Spaziert über den dekorierten Marktplatz und genießt, was wir haben für Euch gemacht!
Wir hoffen, dass Euer Herz darüber vor Freude lacht !
Bleibt gesund und vergesst für einen Moment das Corona-Grau,
auf den bunten Marktplatz ein dreifach donnerndes
SCHLAFMÜTZEN-HELAU