22. Juli 2019, 09:47

Erntezeit in der Kita Naseweis

Kita-Leiterin Veronika Stoller (hinten links), Elvine Willmann (hinten, 2. von links) und Walter Willmann freuen sich mit Kindern der Kita Naseweis über die reiche Ernte. Bild: Maximilian Bosch
Der Edeka-Kaufmann Walter Willmann unterstützt Projekt „Gemüsebeete für Kids“.

Kohlrabi, Radieschen und Kopfsalat: Mit viel Begeisterung und großem Stolz ernten die Kinder der Kita Naseweis ihr selbstgezogenes Gemüse. Zuvor haben sie wochenlang ihr Gemüsehochbeet gepflegt und dabei eine Menge über die Pflanzen und über ausgewogene Ernährung gelernt. Die Edeka Stiftung hatte ihnen das Beet im Rahmen ihres Projekts „Gemüsebeete für Kids“ gestiftet. Seit der Anpflanzung steht den kleinen Gärtnern dabei immer Edeka-Kaufmann Walter Willmann mit Rat und Tat zur Seite.

„Die Patenschaft ist für mich eine Herzensangelegenheit, denn das Projekt fördert die so wichtige Ernährungsbildung der Kinder frühzeitig und altersgerecht. Die Kleinen lernen spielerisch, woher das Gemüse kommt und dass es sogar richtig lecker ist. Sie werden so an eine bewusstere Ernährung herangeführt“, erläuterte Walter Willmann. Das Projekt wird auch in den kommenden Jahren fortgesetzt, denn das Beet wird jeweils im Frühjahr durch die Edeka Stiftung neu angepflanzt. Neben der Kita Naseweis in Baldingen unterstützt Walter Willmann auf die gleiche Weise auch die Kita „An der Deininger Mauer“ und die Kita St. Michael, und das schon seit fünf Jahren. Bereits seit 2008 setzt sich die Edeka Stiftung mit dem Projekt „Gemüsebeete für Kids“ in ganz Deutschland für die Stärkung der Ernährungskompetenz von Kindern ein. Die Initiative wächst von Jahr zu Jahr: 2019 wurden rund 2400 Hochbeete von mehr als 190.000 Mini-Gärtnern aus ganz Deutschland bepflanzt. Interessierte Kindergärten und Kitas können sich unter www.edeka-stiftung.de über die Aktion und eine Teilnahme informieren. Bewerbungen für die Saison 2020 sind noch bis Ende Juni 2019 möglich.