11. Mai 2020, 11:22

Gemeinderat startet in die neue Amtszeit – trotz Corona

Bürgermeister Weiß bei der Vereidigung der fünf neuen Gemeinderatsmitglieder. Bild: Robert Kaußler
Die 2. Bürgermeisterin Karin Reulein wurde im Amt bestätigt

Die vorherrschende Virus-Pandemie hat zwischenzeitlich alle Bereiche des Gemeindelebens in Beschlag genommen. So musste auch die konstituierende Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Auhausen an ungewöhnlichem Ort anberaumt werden: In der momentan ansonsten verwaisten Mehrzweckhalle waren die geforderten Mindestabstände zwischen den Anwesenden leichter einzuhalten.

Der wiedergewählte 1. Bürgermeister Martin Weiß konnte nach der Kommunalwahl im März zu dieser ersten Gemeinderatssitzung der neuen Amtszeit (2020 – 2026) „seinen“ neuen Gemeinderat mit sämtlichen zwölf Mitgliedern sowie den geschäftsleitenden Beamten der Verwaltungsgemeinschaft Oettingen i.Bay., Herrn Günter Schwab, begrüßen: „Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben, auch wenn der Start virusbedingt nicht einfach ist. Wir werden auch bei geringer werdenden finanziellen Möglichkeiten einige große Projekte auf den Weg bringen“.

Weiterhin begrüßte Weiß den am Vortag im Gemeindeteil Lochenbach gewählten Ortssprecher Walter Kraß in der Runde.

Nach der Bekanntgabe der umfangreichen Tagesordnung konnte Martin Weiß als erste offizielle Amtshandlung der Periode die neu gewählten Gemeinderatsmitglieder Sebastian Beck, Georg Beyhl jun., Alexander Loacher (alle Auhausen), Sandra Kröppel und Martin Leister (Dornstadt) in ihrem Amt vereidigen.

Auf der Agenda steht aber auch die Wahl eines „weiteren Bürgermeisters aus der Mitte des Gemeinderates“. Vorgeschlagen und mit voller Stimmenzahl in geheimer Abstimmung wiedergewählt ist die bisherige zweite Bürgermeisterin Karin Reulein worden.

Im Anschluss waren die weiteren gesetzlichen Regularien abzuarbeiten. Es folgten jeweils Beratung und Beschlussfassung über den Erlss einer „Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts“ sowie  über die „Geschäftsordnung“. Geschäftsleitender Beamter Günter Schwab erklärte die Grundlagen für die Aufgaben des Bürgermeisters in eigener Zuständigkeit, des Geschäftsgangs des Gemeinderats und seiner Ausschüsse.

Der Rechnungsprüfungsausschss ist mit Moritz Bleisteiner (1. Vorsitzender), Thomas Kaußler, Martin Obel und Sandra Kröppel besetzt worden.

In die Verbandsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Oettingen werden neben 1. Bürgermeister Weiß als sogenanntes „geborenes“ Mitglied (bei einer Einwohnerzahl über 1.000) Karin Reulein und Ralf Kleemann als „gekorene“ Mitglieder bestellt.

In den Schulverbandsversammlungen der Grund- und Mittelschule Oettingen i.Bay. wird die Gemeinde Auhausen durch Bürgermeister Weiß vertreten sein.

Auch konnte Martin Obel zum Protokollführer des Gemeinderates wiederum ernannt werden und Bürgermeister Weiß wird erneut der Verwaltungsgemeinschaft zur Bestellung als Eheschließungsbeamten vorgeschlagen.

Vor dem Eintritt in einen nichtöffentlichen Teil der Sitzung ist beantragt gewesen, die Tagesordnung um einen weiteren Punkt zu erweitern, so dass zu zwei kurzfristig eingereichten Bauanträgen das gemeindliche Einvernehmen erteilt werden konnte. (pm)