27. September 2018, 17:36

Lange gratuliert Brinkhaus zum Fraktionsvorsitz

Herrn Brinkhaus und Herrn Lange Bild: Ulrich Lange
Vergangenen Dienstag hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Mit 125 Stimmen konnte er sich gegen Volker Kauder mit 112 Stimmen durchsetzen.
Berlin - Der CSU-Abgeordnete Ulrich Lange, der in Berlin Stellvertreter des Vorsitzenden ist, gratuliert Brinkhaus zum Sieg und erklärt: „Für die Fraktion ist das ein positives Signal. Es zeigt, dass die Fraktion lebt und ein eigenes Selbstbewusstsein hat. Das ist jetzt die Chance für einen Aufbruch.“
Für Volker Kauder hat Lange großen Respekt: „Er hat 13 Jahre lang viel für die Fraktion geleistet. Dafür bin ich dankbar.“ Lange sieht den Wechsel an der Fraktionsspitze auch nicht als Destabilisierung oder Schwächung der Bundesregierung. Ganz im Gegenteil erklärt er: „Eine starke Fraktion stärkt auch die Bundesregierung. Wir müssen auch den Wählern zeigen, dass wir kein ‚Weiter so‘ wollen. Eine personelle Neuaufstellung ist Teil davon.“
Auch die Stimmung in der Fraktionssitzung am Dienstag beschreibt Lange: „Mit seinen Worten hat Ralph Brinkhaus ein neues Wir-Gefühl in der Fraktion geschaffen. Das ist gerade angesichts der aktuellen Herausforderungen sehr wichtig und hat viele angesprochen. Da ging ein richtiger Ruck durch die Reihen. Es war eine sehr überzeugende Vorstellung“, erklärt er.
Auf die Zusammenarbeit mit Brinkhaus freut Lange sich. Er war 2009 gemeinsam mit Brinkhaus in den Bundestag eingezogen. Seither pflegen die beiden ein vertrauensvolles Verhältnis. „Ich schätze Ralph Brinkhaus sehr“, erklärt Lange. (pm)