18. Juli 2017, 10:50

Ministerpräsident Seehofer trägt sich in das Goldene Buch ein

(v.l.) MdL Wolfgang Fackler, MdB Ulrich Lange, Bezirksrat Peter Schiele, Landrat Stefan Rößle, Oberbürgermeister Faul, (vorne sitzend) Ministerpräsident Horst Seehofer Bild: Rudi Scherer, Stadt Nördlingen
Ministerpräsident Horst Seehofer war in Nördlingen zu Gast und hat auch seinen Namen in das Goldene Buch der Stadt verewigt. 
Nördlingen - Anlässlich des CSU-Bezirksparteitages im Stadtsaal Klösterle war auch Ministerpräsident Horst Seehofer in Nördlingen. Oberbürgermeister Faul ließ es sich nicht nehmen den Bayerischen Ministerpräsidenten vor der Veranstaltung im Vorraum des Foyers zum Stadtsaal in das Goldene Buch der Stadt eintragen zu lassen.
Er begrüßte Horst Seehofer zusammen mit den Gästen des Bezirksparteitages, unter anderem Ulrich Lange, Mitglied des Deutschen Bundestages und Wolfgang Fackler, Mitglied des Bayerischen Landtages, vor dem Stadtsaal. Er dankte Ministerpräsident Seehofer herzlich für sein Kommen nach Nördlingen und skizzierte in wenigen Sätzen die Stadt. Bei dieser Gelegenheit trug er dem Bayerischen Ministerpräsidenten ein Problem, das viele Bayerische Kommunen betrifft, persönlich vor. Die staatliche Unterstützung zur Finanzierung der vielen Frei-, und Hallenbäder in Bayern sei ungenügend und müsse verbessert werden, damit die Kommunen in die Lage versetzt werden, die seit Jahrzehnten laufenden Bäderbetriebe zu sanieren. Ministerpräsident Seehofer nahm diese Problemstellung zur Kenntnis und dankte für die Einladung nach Nördlingen. Im Anschluss daran trug er sich in das Goldene Buch der Stadt ein. (pm)