8. Dezember 2016, 14:20

Ungewöhnliches Dienstjubiläum

Von links: Hauptamtsleiter Peter Schiele, Geschäftsleitende Beamtin Nicole Schwarz, Oberbürgermeister Hermann Faul, 2. Bürgermeister Markus Landenberger-Schneider Bild: R. Scherer
Am 1. Dezember 1966 ist Hermann Faul in das Beamtenverhältnis auf Widerruf zum Polizeianwärter berufen worden. Anlässlich des nun 50-jährigen Dienstjubiläums gratulierte Bürgermeister Markus Landenberger-Schneider Oberbürgermeister Hermann Faul bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus sehr herzlich und händigte ihm eine Dankurkunde aus.
Nördlingen - Hermann Faul begann bei der Bereitschaftspolizei und wurde anschließend zur Stadtpolizei Nördlingen versetzt. Von 1969 bis 1972 war er als Polizist in Nördlingen bei der damaligen Gemeindepolizei tätig. Nach der Übernahme in den Dienst des Freistaates Bayern und der Zuweisung zur Landespolizei Direktion Schwaben absolvierte er die Aufstiegsprüfung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst und übernahm 1997 die Leitung der Polizeiinspektion Donauwörth. Nach der Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Nördlingen ist er seit 2006 Oberbürgermeister seiner Heimatstadt. 2012 wurde Hermann Faul für eine weitere Amtszeit bis 2020 in diesem Amt bestätigt.
2. Bürgermeister Markus Landenberger-Schneider umriss den Werdegang von Hermann Faul und dankte ihm in persönlichen Worten sehr für seinen nun über fünf Jahrzehnte langen Dienst. Er habe sich stets engagiert, ehrenamtlich in Vereinsarbeit einbinden lassen und immer versucht einen Ausgleich zu finden. Ferner leiste er enormen Einsatz zum Wohl seiner Heimatstadt und auch dafür gebührt ein herzlicher Dank, würdigte Bürgermeister Landenberger-Schneider insbesonders die Tätigkeit als Oberbürgermeister der Stadt.
Schon früh habe er sich über die dienstliche Arbeit hinaus für seine Mitmenschen engagiert. So war er lange Jahre Abteilungsleiter im TSV 1861 Nördlingen sowie bereits frühzeitig in der Vereinigung „Parteifreie Wähler Gemeinschaft“ und fungierte als Stadtrat, Fraktionssprecher und Kreisrat. Weitere öffentliche Ehrenämter führt er auch jetzt noch engagiert und tatkräftig aus, gratulierte Bürgermeister Landenberger-Schneider abschließend Hermann Faul zu diesem ungewöhnlichen und seltenen Dienstjubiläum.
Er wünsche Hermann Faul vor allem Gesundheit und noch viele erfolgreiche und tatkräftige Jahre im Rathaus. Auch die Sachgebietsleiter im Rathaus gratulierten Hermann Faul für diese lange Dienstzeit und wünschten ihm weiterhin alles Gute. (pm)