22. Dezember 2020, 08:50

Als Weihnachtsgeschenk ein Bayernderby

Am 23. Dezember treten die Angels gegen das Team aus Wasserburg an. Bild: Katja Mangold/Finck-Medien
Einen Tag vor Heiligabend steht den XCYDE Angels eine ganz besondere Partie bevor. Es heißt wieder „Bayernderby“ und der Gegner ist kein anderer als der bislang ungeschlagene TSV Wasserburg.

Das gab es noch nie. Ein Christmas Special, ein Weihnachtsspiel in der DBBL. Weihnachten steht vor der Tür, doch in der DBBL geht der Spielbetrieb weiter. Als Reaktion auf den Corona-bedingt verschobenen Saisonstart wurde auf die traditionelle Weihnachtspause heuer verzichtet. Einen Tag vor Heiligabend steht den XCYDE Angels eine ganz besondere Partie bevor. Es heißt wieder „Bayernderby“ und der Gegner ist kein anderer als der bislang ungeschlagene TSV Wasserburg. Das Team aus Oberbayern spielt bisher eine perfekte Saison und rangiert nur deshalb auf Tabellenplatz zwei, weil Keltern schon mehr Spiele absolviert hat. Lediglich das verlorene Finale des nachgeholten Top Four Turniers stellt einen kleinen Makel in der Bilanz der Wasserburger dar.

Sidney Parsons kann also stolz sein auf ihre Mannschaft. Die Trainerin geht bereits in die dritte Saison mit dem TSV und ist in Nördlingen aus ihrer aktiven Zeit nur allzu gut bekannt. Sie ist nicht die einzige, die nun seit mehreren Jahren am Inn beheimatet ist. Zahlreiche Leistungsträgerinnen verlängerten ihren Vertrag und so stand Parsons schnell ein eingespieltes Team zur Verfügung.

Eine der herausragenden Spielerinnen ist Leonie Fiebich, die nicht nur zuverlässig Punkte und Rebounds sammelt, sondern auch eine ausgezeichnete Verteidigerin ist. Und auch ihre Nationalmannschaftskolleginnen Svenja Brunckhorst, die auf dem Feld immer den Überblick hat, sowie Dreierschützin Laura Hebecker sind weiterhin Teil der Mannschaft. Außerdem verlängerte die US-Amerikanerin Kelly Moten um ein weiteres Jahr. Sie agiert auf der Point Guard Position und ist für ihre Gegner meist nur schwer zu stoppen.

Ansonsten beteiligte sich Wasserburg rege am Spielerwechsel zwischen den Vereinen der DBBL. Nachdem ihre ältere Schwester Laura nun schon das vierte Jahr für Wasserburg aufläuft, entschied sich nun auch Elisa Hebecker aus Halle an den Inn zu wechseln. Helena Eckerle konnte von Saarlouis abgeworben werden und Verstärkung für die Centerposition kommt aus Heidelberg in Person von Anne Zipser.

Kein Wunder, dass ein derart gut besetztes Team schon so einige Erfolge vorweisen kann. Den Angels steht also keine leichte Aufgabe bevor. Hinzu kommt, dass es sich auch noch um das vierte Spiel innerhalb von nur zwölf Tagen handelt. Für die Nördlingerinnen, die mit einer eher kleinen Rotation spielen, wird es sicherlich schwer sein eine Mannschaft zu schlagen, die einen breiten Kader hat und zudem mit durchgängig hohen Trefferquoten glänzt. Ein Derby hat aber bekanntlich seine eigenen Gesetze und es wäre auch nicht der erste Überraschungssieg gegen den TSV Wasserburg. Es heißt also Livestream einschalten und mitfiebern, wenn am 23.12.2020 um 15 Uhr das Bayernderby startet. (pm)