1. September 2021, 10:06
Basketball-Bundesliga

Eigner Angels: Neue Regeln für Profisport in bayerischen Hallen

Beispielbild. Bild: pixabay
Durch die Beschlüsse des bayerischen Kabinetts hat sich auch für die Profi-Basketballerinnen der Eigner Angels einiges verändert. Die neuen Regelungen sind ab dem 2. September gültig.

Die Eigner Angels aus Nördlingen, starten nach langer Sommerpause wieder in die Vorbereitung zur kommenden Bundesliga-Saison. Jetzt hat das bayerische Kabinett Änderungen beschlossen, die die Ausübung von Profisport in bayerischen Hallen betreffen und die ab dem 2. September gültig sind. Damit betreffen diese Regelungen sowohl Test- als auch Ligaspiele der Angels. 

Folgende Regeln gelten ab Donnerstag: 

  • 3G beim Einlass (Kinder sind ausgenommen)
  • Vollauslastung bis 5000 Zuschauer erlaubt; darüber hinaus 50 Prozent 
  • Maskenpflicht generell (nur noch) mit einfachen medizinischen Masken (nicht mehr FFP 2) 

    oder 
     
  • keine Maskenpflicht, wenn auf Vollauslastung verzichtet und Abstände (1,5 Meter) eingehalten werden.
  • Dem jeweiligen Gesundheitsamt muss ein Hygienekonzept vorgelegt werden.

Für den Auftritt der Angels am Mittwoch den 1. September bedeutet das konkret: Der Eintritt erfolgt nur mit Maske unter Beachtung der Abstandswahrung von 1,5 Metern. Für den Angels-Cup am 04./05.09. wird im Laufe der Woche eine Lösung (mit Maske ohne Abstandswahrung oder ohne Maske mit Abstandswahrung) präsentiert. (pm)