21. September 2020, 08:38

Grünes Licht für Saisonstart mit Zuschauern

Am kommenden Wochenende wird wieder Basketball gespielt. Bild: pixabay
Die Basketballer des TSV Nördlingen dürfen sich über die Unterstützung ihrer Fans pünktlich zum Saisonstart am 04. Oktober gegen München Basket freuen. Der Sportverein hat dazu ein Hygienekonzept erarbeitet, dass der Spielbetrieb mit Zuschauern in der Halle wieder möglich ist.

Nach der grundsätzlichen Zulassung von Zuschauern für den Amateursport durch die Bayerischen Staatskanzlei planen die Rieser zunächst mit 200 Besuchern in der Hermann-Keßler-Halle. Ein detailliertes Hygienekonzept bildet die wesentliche Grundlage, um die Infektionsgefahr für alle Beteiligten zu minimieren, wobei den Nördlinger Korbjägern die großzügigen Ausmaße der ehemaligen Bundesligahalle in die Karten spielen. Im ersten Schritt wird die Hermann-Keßler-Halle mit weniger als 10% der Gesamtkapazität ausgelastet.

In enger Abstimmung mit dem Liegenschaftsamt der Stadt Nördlingen wurden in der Halle bereits alle notwendigen Maßnahmen für einen erfolgreichen Start der Saison 2020/21 in die Wege geleitet. Das Konzept ist zudem so aufgesetzt, dass bei Veränderung des Infektionsgeschehens kurzfristig in beide Richtungen reagiert und im Idealfall somit umgehend die Zuschauerkapazität erhöht werden kann.

Doch das ist Zukunftsmusik und zunächst gilt es, alle Basketballfans um Besonnenheit und Unterstützung zu bitten, aus dem theoretischen Konzept in der Praxis ein erfolgreiches Heimspiel-Erlebnis zu machen. Aus diesem Grund findet am 26.09. ein Vorbereitungsspiel gegen die TOPSTAR Kangaroos Leitershofen statt. Neben der rein sportlich reizvollen Aufgabe gegen den direkten Ligakonkurrenten soll dieser Rahmen genutzt werden, um das Ticketing-System, alle Spieltags-Abläufe sowie die Disziplin der Zuschauer zu testen.

Alle Basketballfans können ab sofort unter https://vivenu.com/seller/tsv-nordlingen-yriw Tickets erwerben. Unter der 09081/3019945 oder in der TSV-Geschäftsstelle (Deininger Straße 3) besteht zudem die Möglichkeit für Rückfragen oder Hilfe bei Buchungen. Die Nördlinger Korbjäger freuen sich schon jetzt auf jeden einzelnen der 200 erlesenen Gäste und den nächsten Schritt in Richtung „Normalität“. (pm)

Wichtige Regeln

Damit die Heimspiele der Regionalliga-Korbjäger für alle Beteiligten zum Erfolg werden, gelten ein paar mitunter auch aus dem Alltag bekannte Regeln:

Wichtigste Regeln in Kürze:

  • Online-Ticketbuchung: Bis auf weiteres wird vollständig auf Online-Buchung von Eintrittskarten umgestellt und keine Abendkasse angeboten. Dies soll Warteschlangen am Eingang vermeiden und zudem eine Kontaktverfolgung durch personifizierte Tickets gewährleisten. Auch Dauerkartenbesitzer müssen sich bis auf weiteres für jedes Spiel online registrieren. Über den bereits im Nördlinger Freibad erfolgreich getesteten Anbieter Vivenu sind per sofort und stets zwei Wochen vor jedem Heimspiel Ticketbuchungen möglich. Mit nur wenigen Klicks ist man nach monatelanger Pause plötzlich wieder „mittendrin“.
  • Mindestabstände: In der Halle gilt grundsätzlich 1,5m Mindestabstand zu haushaltsfremden Personen. Als gemeinsamer Haushalt ist es möglich, Sitzplätze nebeneinander zu buchen. Zwischen zwei Haushalten gelten zwei Sitzplätze Abstand. Das Ticketportal macht es allen Fans einfach und bildet diese Logik automatisch ab. Auf Stehplätze wird zunächst verzichtet.
  • Schutzmaßnahmen: Ein Mund-Nasenschutz muss ab Eintritt in die Halle dauerhaft getragen werden, erst am Sitzplatz darf dieser abgelegt werden. Zudem stehen in der Halle diverse Hygienespender bereit und eine kontinuierliche Belüftung wird sichergestellt.