6. November 2021, 08:48
Basketball

Heimspiel zur „Prime-Time“: Regionalliga-Herren empfangen TSV Weilheim

Die Spieler des TSV Nördlingen Bild: TSV Nördlingen
Nachdem die Nördlinger Basketballer am vergangenen Wochenende einen weiteren Sieg in Leitershofen einfahren konnten, wartet nun heute die nächste Aufgabe. Gegen den TSV Weilheim will das Team ungeschlagen bleiben und die Tabellenspitze angreifen.

In die Kategorie Arbeitssieg fiel das gewonnene Spiel des TSV am vergangenen Samstag, als man die BG Leitershofen/Stadtbergen nach einem über weite Strecken knappen Spiel mit 81:69 schlagen konnte. Nach nun vier Siegen zum Saisonbeginn steht das Team von Trainer Mohammed Hajjar auf Platz Zwei der Regionalliga-Süd.

Die nächste Herausforderung ist heute der TSV Weilheim, für den der Saisonstart nicht ganz so gut verlaufen ist. Mit drei Niederlagen und einem Sieg findet sich die Mannschaft von Trainer Daryll Millwood auf Rang Zehn wieder. Trotzdem sollte man das Team aus Oberbayern nicht unterschätzen, denn es kann durch gute Zusammenarbeit in der Defensive und individueller Klasse in der Offensive immer für Überraschungen sorgen.

Besonders gefährlich für die Gastgeber sind die beiden Topscorer Alex und Andreas Thumser der Weilheimer, die mit 20 und 13 Punkten im Schnitt regelmäßig den Angriff der Gäste tragen. Das gilt es für die Rieser unter Kontrolle zu bekommen. Deshalb wolle man dem Gegner so gut wie möglich das eigene Spiel aufdrängen und dadurch die eigenen Stärken, wie das Umschaltspiel oder eine aggressive Defensive besonders nutzen, erklärt Trainer Hajjar.

Leistungsträger verletzt 

Schmerzlich fehlen wird den Nördlinger Basketballern dabei ihr erfahrenster Mann. Center Joseph Eichler knickte in einer Trainingseinheit unter der Woche um und wird mit einer Knöchelverletzung vorrausichtlich für mindestens zwei Wochen ausfallen. Spannend wird sein, wie das junge Team den Ausfall ihres Leistungsträgers kompensieren kann, denn erstmals in dieser Spielzeit muss es ohne einen ihrer Topscorer auskommen. Helfen sollen der Mannschaft dabei die eigenen Fans, denn zur „Prime-Time“ am Samstagabend erhofft man sich lautstarke Unterstützung in der Hermann-Kessler-Halle. Davon angetrieben will die Rieser Truppe, auch ohne einen ihrer wichtigsten Spieler, den dritten Heimsieg der Saison einfahren. Die Zuschauer können sich allemal auf eine interessante und intensive Partie freuen.

Tip-off ist am heute Abend, 6. November 2021, um 19:30 Uhr. Beim Einlass wird die Einhaltung der 3G+ Regelung kontrolliert. Das Tragen einer FFP2-Maske bis zum Platz ist dabei Pflicht. Karten sind online beim Ticketpartner vivenu.com oder an der Abendkasse erhältlich.(pm)