29. Juni 2021, 08:39
TSV 1861 Nördlingen

Nördlingen bewegt dich: Tischtennis-Rallye gestartet

Das 8-jährige Jugendtalent Lennart Zuber lieferte sich ein packendes Duell mit Gudrun Gebert-Löfflad, 3. Bürgermeisterin der Stadt Nördlingen. (hinten v.l.: Tom Röger (Abteilungsleiter Tischtennis TSV 1861 Nördlingen), Karl Stempfle (Sachgebietsleiter Liegenschaften, Schulen und Sport, Stadt Nördlingen), Nhan Tran (Jugendwart Tischtennis), Susanne Vierkorn (Geschäftsstellenleiterin Stadtmarketingverein), Timm Metzler (Trainer Tischtennis)). Bild: Christina Atalay
Die Abteilung Tischtennis des TSV 1861 Nördlingen hat im Rahmen der städtischen Initiative „Nördlingen bewegt dich“ eine PingPong-Rallye für Tischtennisbegeisterte und solche, die es noch werden wollen, entwickelt.

Die Initiatoren wollen dazu anregen, die Tischtennisschläger einzupacken und die zahlreichen Outdoor-Spielstätten im Stadtgebiet zu erkunden. Zusätzlich gibt es zehn attraktive Überraschungspakete, gestiftet von der Raiffeisen-Volksbank Ries, zu gewinnen. Zum Nördlinger „Tischtennismonat“ und als zeitlicher Rahmen der Aktion wurde der Monat Juli ausgerufen.

Die insgesamt zehn Standorte der Tischtennis-Spielstätten sind in einem Plan beschrieben, der im Veranstaltungskalender von „Nördlingen bewegt dich“ auf www.noerdlingen.biz abgerufen oder bei der Tourist-Information abgeholt werden kann. Neben der Standortbeschreibung ist jeweils ein freies Feld, welches mit den Stempeln, die an den Tischtennis-Platten aufgehängt sind, abgestempelt werden kann, wenn dort ein PingPong-Match aus-getragen wurde. Wer bei dieser Rallye mindestens drei Stempel gesammelt hat, kann seinen Plan bei der Tourist- Information am Marktplatz abgeben und macht damit mit bei der Verlosung von den Überraschungspaketen. Ziel ist es natürlich, dass die Teilnehmer möglichst viele der teils idyllisch gelegenen Tische in der Altstadt und ihrer Umgebung ansteuern.

Nördlingen spielerisch mit Pingpong erkunden

„Unsere Aktion verbindet die Freude am Tischtennis-Sport mit der Erkundung unserer schönen Stadt,“ so Trainer Timm
Metzler, der die Idee zur PingPong-Rallye hatte. „Es gibt in Nördlingen viele Möglichkeiten, einfach mal so den Schläger auszupacken und eine Runde Ping Pong miteinander zu spielen.“ Er schlägt zudem vor, im Rahmen einer Familien-Radtour die Stationen am Wochenende oder in den Ferien abzufahren. Schöne Ausflugsziele, wie die Alte Bürg, sind im Plan mitberücksichtigt.

Die Aktion knüpft dabei an einen beispiellosen Ping Pong- Boom an, der sich seit Beginn des Sommers auf den im
freien platzierten Stein- und Metalltischen im ganzen Land entfaltet hat. Die „Platte“, wie sie im Volksmund gemeinhin
genannt wird, gewann in Zeiten der Pandemie als Treffpunkt erneut an Attraktivität und wurde gerade für junge Leute zu einem Ort, an dem Beziehungen gepflegt werden konnten. Eine solche Verbindung von sportlicher Aktivität und sozialer Interaktion ist einzigartig. Wer schon einmal am Ende eines langen Sommertages gegen die Schatten der heraufziehenden Nacht anspielte, weiß um die Faszination, die in diesen Momenten von dem Sport mit dem kleinen weißen Ball ausgeht.

Weiterführende Trainingsagebote

Genau diese Synergieeffekte will der TSV nutzen und weist deshalb auf das weiterführende Trainingsangebot der Tischtennisabteilung hin. Wer also nach einigen spannenden Begegnungen im Freien auf den Geschmack gekommen sein sollte und an seinem Spiel unter professionellen Bedingungen feilen will, ist – ganz unabhängig vom Alter und Stand der eigenen Fähigkeiten – im Trainingsbetrieb der Schillerhalle willkommen.

Die 3. Bürgermeisterin Gudrun Gebert-Löfflad freut sich über eine weitere Ergänzung des Angebots der Initiative „Nördlingen bewegt dich“, die von Stadt und Stadtmarketingverein ins Leben gerufen wurde: „Unsere sportlichen Angebote sind so vielfältig wie unsere Stadt, das zeigt einmal mehr diese kreative Idee der Abteilung Tischtennis des TSV 1861 Nördlingen." Mit dem talentierten Jugendspieler Lennart Zuber lieferte sie sich ein packendes Match an der Spielplatte vor der Schillerschule. Dieser hatte vor allem während des Lockdowns an der eigenen Tischtennisplatte Zuhause viele Übungsstunden absolviert.

Susanne Vierkorn, Geschäftsstellenleiterin des Stadtmarketingvereins „Nördlingen ist`s wert“, fasst die Aktion zusammen: „Ob Duell, Doppel oder Rundlauf, es zählt der Spaß am Spiel!“(pm)

Alle Teilnehmenden sind dazu aufgerufen, die Instagram- Seite der Abteilung (@tsvnoerdlingen_tischtennis) zu markieren
und Fotos oder Videos ihrer Matches unter dem Hashtag #nördlingenbwegtdich zu teilen. Damit alle ihren Spaß haben, bitten die Organisatoren, dass die Infoschilder und Stempel an den Platten bleiben.