7. Juli 2021, 10:29
SG-Handicap Nördlingen

Special Olympics: Nördlinger Delegation besucht das Rathaus

Die beiden Vertreter der SG-Handicap Nördlingen, Gudrun Eder und Werner Wiedemann, bei ihrem Termin im Nördlinger Tanzhaus mit Oberbürgermeister David Wittner. Bild: Verena Leiminger
Wie bereits berichtet, müssen die Special Olympics in diesem Jahr ausfallen. Als Ersatzprogramm wurde deshalb die Aktion "Regensburg wir kommen - Gemeinsam aktiv" gestartet. Jetzt hat eine Delegation der SG-Handicap Nördlingen das Projekt im Rathaus vorgestellt.

Der Integrative Sportverein SG-Handicap Nördlingen und alle Unterstützerinnen und Unterstützer des Vereins bewegen sich vom 6.-10. Juli 2021 im Rahmen der Aktion “Regensburg wir kommen – Gemeinsam aktiv”. In der Zeit, in der planmäßig die verschobenen Special Olympics Sommerspiele stattgefunden hätten, sind alle Interessierten eingeladen, Kilometer zu sammeln und so virtuell die Strecke bis nach Regensburg zurückzulegen - von Nördlingen aus sind das circa 150 Kilometer.

Kleine Delegation fährt zum Veranstaltungsort nach Regensburg 

Während beim Verein schon einige Kilometer eintrudelten, die dann an Special Olympics Bayern weitergeleitet werden, macht sich ab Mittwoch eine kleine Delegation auf, um Nördlingen vor Ort in Regensburg zu vertreten. Stellvertretend für die drei Sportler und zwei Coaches besuchten Gudrun Eder und Werner Wiedemann am Montag Nördlingens Oberbürgermeister David Wittner und berichteten von der Aktion und ihren Plänen für die Tage in Regensburg. Bei perfektem Radlwetter und mit Glückwünschen Wittners im Gepäck begaben sich die beiden wieder auf große Fahrt. Werner, der in der Lebenshilfe arbeitet, hat diese Woche extra Urlaub genommen. Er hofft, dass er es schafft, die 150 Kilometer bereits im Ries zu radeln um dann ab Mittwoch in Regensburg noch weitere Kilometer sammeln zu können. (pm)