15. Dezember 2017, 07:29

Dank für treuen Dienst - Landrat ehrt langjährige Mitarbeiter

Das Bild zeigt von links die Dienstjubilare Karin Bullinger, Johann Braun, Helga Thum, Margit Beyerle, Josef Schmidbaur, Jürgen Lechner, Peter Utz zusammen mit Landrat Stefan Rößle . Bild: Simon Kapfer/LRA
Sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes konnte Landrat Stefan Rößle kürzlich anlässlich ihres 25- bzw. 40-jährigen Dienstjubiläums auszeichnen. Im Rahmen einer kleinen Feier in seinem Dienstzimmer dankte der Landkreischef Karin Bullinger, Josef Schmid-baur, Peter Utz, Jürgen Lechner, Johann Braun, Helga Thum und Margit Beyerle für ihr langjähriges Engagement. „Mich freut es, dass Sie dem Landratsamt über solch eine lange Zeit die Treue gehalten haben und Ihr langjähriges Fachwissen einbringen. Erfahrene Mitarbeiter sind ein großer Schatz für jeden Arbeitgeber“ lobte Rößle seine Mitarbeiter.
Donauwörth - Karin Bullinger wurde im Jahr 1992 als Teamassistentin in der Schülerbeförderung beim Landratsamt Donau-Ries eingestellt. Seit 2010 ist sie als Teamassistenz im Bereich der Wirtschaftsförderung tätig, dabei ist sie für die Buchhaltung, Datenpflege, Veranstaltungsorganisation, Terminkoordination und vieles mehr zuständig.
Josef Schmidbaur wurde im Jahr 1992 als Technischer Mitarbeiter für den Unterhalt kreiseigener Gebäude im Fachbereich Kommunaler Hochbau und Energiewirtschaft eingestellt. Sein Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Betreuung aller technischen Anlagen der Landkreisgebäude sowie die Veranlassung aller notwendigen Wartungen und Überprüfungen. Außerdem ist er für das Energiemanagement verantwortlich.
Peter Utz begann seinen Dienst als Straßenwärter im Bauhof Monheim im Jahr 1992. Seit 2000 ist er Kolonnenführer und hat die Leitung des Stützpunktes Bayerdilling übernommen. Als Kolonnenführer ist er für die Einteilung und Überwachung alle Arbeiten für eine Kolonne zuständig. Neben der klassischen Durchführung des Winterdienstes und Straßenbetriebes ist er mit-verantwortlich für Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen an Bauwerken und Straßen. Eine zentrale Aufgabe ist die Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit auf den Kreisstraßen.
Jürgen Lechner hat seine Laufbahn im öffentlichen Dienst im Jahr 1992 beim Landkreis Aichach-Friedberg begonnen. 2008 wechselte er an das Landratsamt Donau-Ries und ist dort als Sozialpädagoge beim Amt für Jugend und Familie im Team Sozialdienst und Erziehungshilfen tätig. Er ist als Fachdienst für Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfen, z.B. Unterbringung von Kindern in Jugendhilfeeinrichtungen, Installierung von Schulbegleitungen oder ambulanten Hilfen für Kinder und Jugendliche, die flankierende Unterstützung benötigen, zuständig.
Johann Braun begann vor 40 Jahren seine Tätigkeit im öffentlichen Dienst im Landbauamt Augsburg. Im Jahr 1980 wechselte er an das Landratsamt Donau-Ries und war zunächst in der Sozialhilfeverwaltung tätig. 1993 wurde Braun an die Betreuungsstelle beim Jugendamt versetzt. Im Jahr 2009 wurde ihm die Leitung der Beratungsstelle für Schwangere, Schuldner und Senioren übertragen. Durch Personalmehrungen, Neuausrichtung sowie Umstrukturierungsmaßnahmen wurde die Beratungsstelle für Jugend, Familie und Senioren zum 1. April 2017 getrennt und der neue Fachbereich „Besondere soziale Angelegenheiten“ geschaffen, zu dessen Leiter Braun bestellt wurde. Dem Fachbereich gehören die Betreuungsstelle, die Heimaufsicht, die Schuldnerberatung und die Schwangerenberatung mit Präventionsfachstellen, an.
Helga Thum begann im Jahr 1977 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten am Landrat-samt Donau-Ries. Vor Antritt ihres Erziehungsurlaubs war sie viele Jahre als Sachbearbeiterin im Presse- und Sitzungsdienst tätig. Heute arbeitet Helga Thum im Team Tiefbau und Bauhöfe. Sie unterstützt dabei mit ihrer langjährigen Erfahrung erfolgreich die Arbeit rund um die Verwaltung der Kreisstraßen. Ihr umfangreiches Aufgabengebiet beinhaltet beispielsweise die Führung der Straßenverzeichnisse und die Bearbeitung straßenrechtlicher Anliegen wie z. B. die Erstellung von Sondernutzungen und Gestattungen. Mit zu ihren Aufgaben gehört aber auch die Organisation vieler Arbeitsabläufe im Zusammenhang mit den Kreisbauhöfen.
Margit Beyerle war nach ihrer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten als Teamassistentin im Baurecht tätig. Seit 1983 ist sie in der Kfz-Zulassungsbehörde in Nördlingen bzw. im Bürgerservice in Nördlingen beschäftigt. Ihr obliegen Tätigkeiten als Sachbearbeiterin bei allen an-fallenden Aufgaben in der Zulassungsbehörde, sie ist aber auch eine stets freundliche Ansprechpartnerin für alle Fragen im Bereich Bürgerservice. (pm)