6. November 2018, 16:35

Deiningen verlängert Wegenutzungsvertrag

Erdgas schwaben ist zusammen mit seiner 100prozentigen Unternehmenstochter schwaben netz auch in Zukunft für Planung, Bau und Betrieb des Erdgasnetzes in der Gemeinde zuständig. Wilhelm Rehklau, erster Bürgermeister in Deiningen (Mitte), und Uwe Sommer, Prokurist schwaben netz (rechts), unterzeichneten jetzt offiziell den neuen Wegenutzungsvertrag. Links: Helmut Kaumeier, Leiter Kommunalkunden erdgas schwaben. Bild: Erdgas Schwaben
Die Energiezukunft in Deiningen im Landkreis Donau-Ries ist gesichert. Das Unternehmen erdgas schwaben mit seiner 100prozentigen Tochter schwaben netz ist auch in Zukunft für Planung, Bau und Betrieb des Erdgasnetzes in der Gemeinde zuständig. Am Montag, 29. Oktober 2018, unterzeichneten Wilhelm Rehklau, erster Bürgermeister in Deiningen, und Uwe Sommer, Prokurist schwaben netz, den neuen Wegenutzungsvertrag offiziell im Rathaus der Gemeinde.
Deiningen - „Mit dieser Entscheidung stellen wir die Energieversorgung mit Erdgas und Bio-Erdgas für die Bürgerinnen und Bürger von Deiningen auch in Zukunft sicher“, sagte Bürgermeister Rehklau bei der Vertragsunterzeichnung. „erdgas schwaben hat sich als verlässlicher Partner erwiesen. Mit der Vertragsverlängerung können unsere Hauseigentümerinnen und -eigentümer gut planen, denn die nachhaltige Energieversorgung mit klimaschonendem Erdgas ist so langfristig gesichert.“
„Erdgas boomt – auch in Deiningen konnten wir in den letzten Jahren unser Erdgasnetz weiter ausbauen und eine Vielzahl neuer Kunden anschließen“ betonte Uwe Sommer, Prokurist schwaben netz. „Die Umstellung auf Erdgas ist kostengünstig und einfach. Erdgas ist zukunftssicher, umweltschonend und effizient – deshalb entscheiden sich sehr viele Hauseigentümerinnen und -eigentümer für Erdgaslösungen.“ Der Vertrag läuft bis 2039.
Information Deiningen
Die Gemeinde Deiningen liegt nicht weit von Nördlingen inmitten der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft „Nördlinger Ries“ und gilt als ältestes Dorf im Ries. Sie hat gut 1800 Einwohner. Das Wahrzeichen des Ortes ist die unter Denkmalschutz stehende Brücke über die Eger.
Information erdgas schwaben
Aktuell sind 200 Städte und Gemeinden an 6.500 Kilometer Erdgasleitungen angeschlossen. Sowohl öffentliche Einrichtungen als auch private Haushalte nutzen Leistungen von erdgas schwaben. Erdgas ist heute Wunschenergie Nr. 1: Über 75 Prozent aller Bauherren wünschen einen Erdgasanschluss.
Erdgas ist der Partner der erneuerbaren Energien und lässt alle Zukunftsoptionen zu – sei es schwäbisches Bio-Erdgas oder Wasserstoff. erdgas schwaben bietet Erdgas, Bio-Erdgas, Strom, Bio-Strom, Wasserstoff und Contracting. 2017 erwarb erdgas schwaben vier Wasserkraftwerke an Lech und Wertach.
Ein weiteres Geschäftsfeld von erdgas schwaben ist Fahren mit Strom. Schon jetzt betreibt erdgas schwaben 14 Ladestationen für Elektrofahrzeuge, weitere sind geplant. Die Stromtankstellen von erdgas schwaben bieten je zwei Ladepunkte vom Typ 2, der sich als Standard in Europa durchgesetzt hat. Die Ladesäulen bieten Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft. (pm)
Mehr Informationen unter www.erdgas-schwaben.de
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie uns auf Youtube, Facebook und Instagram: