10. Januar 2019, 10:12

Mit Photovoltaik dem steigenden Strompreis trotzen

Eisen-Fischer setzt mit seinem Partner Varta AG auf Photovoltaik und bietet den Kunden Komplettlösungen, die den Weg zur unabhängigen Stromgewinnung ebnen. Bei einer Infoveranstaltung für Heizungsbaubetriebe präsentierten die beiden Nördlinger Unternehmen das neue Konzept. Bild: Wolfgang Weichenmeier
Bei der strategischen Neuausrichtung nimmt Eisen-Fischer Photovoltaik-Systemlösungen ins Programm. Damit ebnet das Unternehmen seinen Kunden den Weg zur unabhängigen Stromgewinnung.

Nach Hause kommen, Licht an, Radio an, Fernseher an, Waschmaschine an: Ohne Strom geht in unserem Leben nichts. Der Kühlschrank und das Telefon hängen sowieso rund um die Uhr an der Steckdose. Dass die Kosten dafür stetig steigen, lässt sich beim Blick auf die jährliche Stromabrechnung schnell erkennen. Zeit also zu handeln und über alternative Stromversorgungen nachzudenken. Eisen-Fischer bietet hier ab sofort ein Konzept und nimmt sich des Themas Photovoltaik-Systemlösung an. Für den Kunden bedeutet dies nichts weniger, als ein Rundum-Sorglos-Paket mit dem Ziel, unabhängig von externen Stromversorgern zu werden. „Autarkiegrad ist unser neues Zauberwort“, so David Köhnlein, Haustechnik-Vertriebsleiter bei Eisen-Fischer.

Photovoltaik als strategisches Konzept – die Varta AG als strategischer Partner

„Wir sehen großen Bedarf bei Photovoltaiksystemen, insbesondere bei kundenfreundlichen Komplettlösungen nach dem Motto „Alles aus einer Hand“, so Köhnlein. Eisen-Fischer bietet seinen Kunden von der Produktberatung, der Beantragung von Zuschüssen und Fördermitteln, der Planung und der Angebotserstellung bis zur vollständigen Montage der Photovoltaikanlage das komplette Paket und räumt damit alle Hindernisse aus dem Weg. „Der Kunde erteilt uns den Auftrag und muss sich anschließend um nichts mehr kümmern“, sagt Köhnlein. Möglich ist dies unter anderem, weil Eisen-Fischer neben vielen Heizungsbaubetrieben auch die Varta AG als strategischen Partner gewinnen konnte.

Infoveranstaltung für 40 Heizungsbaubetriebe

Bei einer gemeinsamen Veranstaltung für Heizungsbaubetriebe präsentierten Varta Storage GmbH und Eisen-Fischer das neue Photovoltaik-Konzept. Zunächst wies Gottfried L. Ziervogl, Sales Manager von der VARTA Storage GmbH, bei einem Varta-Rundgang im Nördlinger Werk auf die neuesten Energiespeicher-Systeme hin. Die anschließenden Kurzvorträge bei Eisen-Fischer standen im Zeichen der Innovation bei Bad und Heizung und beantworteten die zentrale Frage, wie man sein Eigenheim künftig intelligent und kostenneutral mit Strom versorgt.

Energiespeichersysteme „Made in Nördlingen“

Die Photovoltaik-Module werden in Deutschland produziert und mit Stolz verkündeten die Verantwortlichen, dass die dazugehörigen Energiespeichersysteme „Made in Nördlingen“ sind. „Wir bieten unseren Kunden das beste und effizienteste Gesamtkonzept beim Thema Photovoltaik“, so das Resüme. (pm)