16. August 2018, 12:20

Projekt Stadtladen: Bürger werden befragt

Bild: DRA
In Sachen "Stadtladen" geht es in Donauwörth voran. Jetzt werden Bürger per Fragebogen zu ihrem Einkaufsverhalten und ihren Wünschen an einen Stadtladen befragt. 
Donauwörth - Mit der Realisierung des „Stadtladens“ geht es zügig vorwärts. Bei der Infoveranstaltung am 9. Juli konnten sich Interessierte für den Arbeitskreis anmelden. 27 Teilnehmer mit unterschiedlichsten Berufen, vom Angestellten, Unternehmer, Lehrer, Rentner bis zum Hauseigentümer brachten sich in der ersten Arbeitskreissitzung am 26. Juli ein. Bei dem ersten Arbeitstreffen wurden neben Regularien auch verschiedene Arbeitskreise festgelegt und benannt. Als Sprecher des Projektes wurde Hubert Gerstmeier, Biobauer aus Auchsesheim, gewählt. Jetzt geht es Schlag auf Schlag weiter.
Von 25. August bis 15. September werden sowohl Donauwörther Bürgerinnen und Bürger, als auch Arbeitnehmer, die ihren Arbeitsplatz in der Innenstadt haben, per Fragebogen über ihr Einkaufsverhalten und ihre Wünsche an einen Stadtladen befragt. Diese Ergebnisse werden in die Planungen des Stadtladens einfließen. Deswegen wünscht sich die Arbeitsgruppe einen regen Rücklauf dieses Fragebogens. Dafür werden in jedem Ortsteil gesonderte Briefkästen aufgestellt um die Wege kurz zu halten. Natürlich kann der Bogen auch online ausgefüllt werden, die Stadt Donauwörth hat hierfür einen Link eingerichtet: http://www.donauwoerth.de/de-user-Nachrichten-details-503.html?param1=503
Ebenfalls im AK beschlossen wurde die Präsentation des Projekts beim Ökomarkt am 2. September im Heilig-Kreuz-Garten. An einem Stand wird über das Projekt informiert, Besuche zum Ausfüllen des Fragebogens animiert und natürlich weiterhin Interessierte akquiriert. An einer Ideentafel können die Besucher ihre Favoriten bewerten und konstruktive Vorschläge einbringen. Ziel ist es so viele Donauwörther/Innen und Arbeitnehmer im Umkreis der Kernstadt für dieses Projekt zu gewinnen, dass aus der Idee eines Ladens für Donauwörth, „UNSER LADEN“ wird.
Eine kleinere Gruppe hat sich bereits potentielle Ladenlokale bzw. deren Pläne angesehen und ist mit den Eigentümern in Kontakt getreten.
Die Gründungsveranstaltung für die genossenschaftlich organisierte Betreibergesellschaft soll im Oktober stattfinden, damit dann auch Beschlüsse gefasst und Verträge unterzeichnet werden können.
All dies zeigt,  dass sehr ernsthaft an dieser Idee gearbeitet wird um zum einen die Versorgungslage in der Kernstadt wieder herzustellen und zum anderen Einkaufen mit regionalem Genuss möglich zu machen. (pm)

Info

Für weitere Informationen steht Interessierten die Geschäftsstelle der City Initiative Donauwörth im Rathaus und der Projektleiter unter chg-bauernhof@t-online.de , cid@donauwoerth.de oder 0906/789-103 jederzeit zur Verfügung.