4. Mai 2021, 12:41
GEDA

Azubi-Ehrungen mit Abstand

Von links: Der geschäftsführende Gesellschafter Johann Sailer, Kai Kaehler, Julian Kauffeldt, Ahmad Rateb Alsayd Abdulhamid, Felix Bösele, Luis Zobel, Jonas Nenke, Gerhard Miller (Ausbilder) und der kaufmännische Leiter Stefan Schweitzer. Bild: GEDA GmbH
Einen besonderen Tag durften die neuen Nachwuchskräfte des Unternehmens Geda trotz Einhaltung der aktuellen Corona-Vorgaben verbringen.

Dieses Jahr wurden in Asbach-Bäumenheim nicht nur Industriekaufleute, Mechatroniker, Fachkräfte für Lagerlogistik, Konstruktionsmechaniker und Industriemechaniker ausgebildet, sondern auch ein Verbundstudium im Bereich Maschinenbau mit Patrick Schröttle begleitet. Der Abschluss wurde nicht nur bestanden, sondern auch mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen. In Zukunft unterstützt Patrick Schröttle die mechanische Konstruktion des Unternehmens.

Herausragende Prüfungsergebnisse

Ein weiteres hervorragendes Ergebnis konnten Franziska Schärl (Industriekauffrau) erzielen. Johannes Fankhaenel (Fachkraft für Lagerlogistik), Julian Kauffeldt (Konstruktionsmechaniker), Luis Zobel (Mechatroniker), Felix Bösele, Jonas Nenke, und Kai Kaehler (Industriemechaniker) durften einen Vertrag entgegennehmen und so ihre weitere Zukunft bei Geda in Asbach-Bäumenheim beginnen. Außerdem kann dem Konstruktionsmechaniker Oliver Schenke zu einer Übernahme in Gera gratuliert werden.

Neun Fachkräfte unterschreiben festen Arbeitsvertrag bei Geda

Besonders stolz ist das Unternehmen auf den frisch gebackenen Mechatroniker Ahmad Rateb Alsayd Abdulhamid. Er kam vor 5,5 Jahren aus Syrien nach Deutschland. Trotz erster Sprachbarrieren wurde sein Potenzial erkannt und gefördert. Sein sehr guter Abschluss (Note 1) hat jedoch alle Erwartungen übertroffen. Nach den bestandenen Abschlussprüfungen haben so neun neue Fachkräfte direkt ihren festen Arbeitsvertrag bei Geda unterschrieben. (pm)