12. August 2019, 08:44

Ausstellung „Macht Schule!“ in Schloss Höchstädt

70 Jahre Schulgeschichte aus Schwaben unter die Lupe genommen. Bild: Privat
Mit sechs Jahren beginnt der oft beschworene Ernst des Lebens: die Schule. Eine prägende Zeit, an die Anekdoten und Erinnerungen, aber auch Sorgen und Kummer geknüpft sind. Die Ausstellung beleuchtet verschiedene Aspekte des Schullebens in Bayerisch Schwaben ab 1945.

Was von einer Schulkarriere bleibt und was uns die Dinge über Schule in den 50er und 60er Jahren erzählen, zeigen Objekte aus der Schulzeit eines Wertingers, der neben Büchern und Heften auch Krankmeldungen, Stundenpläne und Spickzettel aufgehoben hat.

Vom Wandbild zum Whiteboard

Unter diesem Motto wird anhand von originalen Wandbildern gezeigt, wie sich Unterrichtsmaterialien und Fachinhalte im Laufe der Zeit verändert haben.

Aber was wäre eine Schul-Ausstellung ohne die Hauptpersonen: die Schülerinnen und Schüler?! Am Stetten Institut Augsburg, der Grund- und Mittelschule Höchstädt und der Schillerschule Augsburg wurden Zeitzeugen befragt, überlegt was Schule heute ausmacht und wie sie in Zukunft aussehen könnte.

Dass Schule Spaß machen kann, erfahren Besucher an familienfreundlichen Mitmachstationen und beim Schmökern in der Schul-Bibliothek, in der neben Klassikern wie „Die Feuerzangenbowle“ auch nachdenkliche Bücher zum Thema zu finden sind.

Die Ausstellung in der Ausstellung:

Kaum etwas, das nicht als Spickzettel verwendet wurde, und keine noch so kleine Fläche, die nicht mit hilfreichen Inhalten bekrizelt wurde: „Bloß nicht erwischen lassen! Spickzettel – die verborgene Seite der Schule“, die Studioausstellung aus dem Schulmuseum Nürnberg, präsentiert über 1.000 Spicker und gewährt einen Blick hinter die Kulissen des Schulalltags. Europas größte Sammlung an Spickzetteln zeigt die schöpferischen Fähigkeiten von prüfungsgeplagter Schülerinnen und Schülern aus aller Welt. Neben den „Klassikern“ aus Papier können umgebaute Armbanduhren, präparierte Schokolade, Hightech- Brillen und andere kuriose Basteleien bestaunt werden. (pm)

 

weitere Informationen

Öffnungszeiten: bis 6. Oktober Di - So 9 - 18 Uhr

Kinder bis 18 Jahre Eintritt frei!

Unsere Veranstaltungstermine rund um die Ausstellung:

Sonntag: 8. September, 15 Uhr: Familienführung: Das fliegende Klassenzimmer

Sonntag, 22. September, 15 Uhr: marotte Figurentheater: Die Olchis
Für Kinder ab 5 Jahren, Karten: 5 EUR, Vorverkauf unter Tel. 0821 - 3101-4533 und hoechstaedt@bezirk-schwaben.de

Sonntag, 6. Oktober, 14 Uhr: Saisonabschluss: Der Herbst ist da