4. Oktober 2019, 09:49

VHS Donauwörth Termine

Bild: Volkshochschule Donauwörth
Die aktuellen Termine der VHS Donauwörth.

Geld vom Staat für Weiterbildung bis zu 500 € möglich

An junge Leute und Arbeitnehmer/innen mit geringen Einkommen wendet sich ein Angebot des Staates, das bei der Volkshochschule in Anspruch genommen werden kann. Für Lehrgänge und Kurse, die dem beruflichen Fortkommen dienen und über die Arbeitsplatzqualifikation hinausgehen, können 50 % der Kosten geltend gemacht werden, die Obergrenze sind 500 € Zuschuss. Die Volkshochschule Donauwörth bietet eine Reihe von beruflichen Weiterbildungskursen im kaufmännischen, technischen und sprachlichen Bereich an, die mit diesem Gutschein kostengünstig besucht werden können. Eine Übersicht zeigt das Vhs-Programm. Um den Gutschein zu erhalten, sind einige Kriterien zu erfüllen, die bei einem persönlichen Gespräch geklärt werden. Terminvereinbarung und nähere Information bei der Vhs Donauwörth. Wichtig: Der Prämiengutschein ist 6 Monate gültig und wird für berufsfördernde Lehrgänge auch bei anderen Bildungsträgern (IHK, Kolping, Handwerkskammer usw.) angenommen.

Vhs – Termine

Vhs-Vortrag am 10. Oktober: Behandlung von Sprunggelenkserkrankungen

Im Laufe unseres Lebens legen wir mehr als 100.000 Km zu Fuß zurück. Damit sind unsere Füße Höchstbelastungen ausgesetzt und eb-nen uns im wahrsten Sinne des Wortes den Weg. Meist sind Verletzungen des Sprunggelenkes die Folgen eines (Sport-)Unfalls. Die adäquate Therapie ist nicht nur entscheidend für den Heilungsverlauf der aku-ten Verletzung: Sie verhindert ganz maßgeblich die Entstehung von Folgeproblemen. Der Vhs-Vortrag am Donnerstagabend, 10. Oktober, informiert Sie von 19 bis 20.30 Uhr über die verschiedenen modernen Therapieoptionen. „Auch eine bereits bestehende Arthrose kann übrigens erfolgreich behandelt werden“, erklärt Referentin Dr. med. Susann Borgwardt, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Fußexpertin (GFFC) und Handchirurgin im Fachärztezentrum Maximilium Donauwörth. Die Veranstaltung findet im Vhs-Haus, Spindeltal 5, statt und kann kostenfrei und ohne Voranmeldung besucht werden.

Gesundheitsstammtisch am 24. Oktober: Selbstheilungskräfte stärken mit Yoga

Am Donnerstagabend, 24. Oktober, wird die Vortragsreihe im Rahmen des Vhs-Gesundheitsstammtischs fortgesetzt. Yogalehrerin und Heilpraktikerin Doris Marchadier zeigt von 19 bis 20.30 Uhr auf, wie die Selbstheilungskräfte mit Yoga gestärkt werden können. Yoga gibt uns die Möglichkeit durch Atemübungen, Meditation und leichter körperlicher Bewegung unseren Körper in Einklang zu bringen. Im hektischen Alltag kommt die Ruhe in uns oft zu kurz und stört so unseren inneren Heiler. Unruhe, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit und Erschöpfung können erste Anzeichen sein. Mit dem Handwerkszeug des Yoga ist Veränderung möglich. Der Vortrag im Cafe Hummel, Bahnhofstr. 22, kann ohne Voranmeldung, gegen Vortragsgebühr, besucht werden.

Vhs-Film am 23. Oktober: Edie Für Träume ist es nie zu spät

Die Vhs-Film-Vorstellung am Mittwochabend, 23. Oktober, findet in Kooperation mit dem Cinedrom Donauwörth und dem Hospiz-Verein Donau-Ries statt. Sheila Hancock verkörpert überzeugend den Wunsch älterer Menschen auf Selbstbestimmung und gibt ihrer Generation eine Stimme. Edie, eine gleichsam liebenswerte wie willensstarke Frau über 80, ist seit Kurzem Witwe. Zuvor hat sie jahrelang ihren Mann gepflegt. Als ihre Tochter sie nun in ein Altersheim stecken will, wehrt sie sich und beschließt, sich einen langgehegten Wunsch zu erfüllen: Sie möchte einmal auf den Suilven, einen Berg in Schottland klettern. Dafür engagiert sie den jungen Bergführer Jonny, der zunächst seine Schwierigkeiten mit der direkten Art der alten Dame hat. Vorstellungen sind um 17.30 und 20 Uhr, bei freier Platzwahl und vergünstigtem Eintritt.

Vhs – Kursangebote

Vhs am 9. Oktober: Auf den Spuren der Karolinger mit Prof. Dr. Wolfgang Czysz

Ein Komplex von drei frühmittelalterlichen Wassermühlen des 7.-10. Jahrhunderts konnten im Paartal bei Tegisinga/Dasing ausgegraben werden. Dieser deutet auf ein interessantes Forschungsfeld, nämlich die Frage, wie diese Großtechnologie der Römer zu den Bauern der Karolingerzeit gelangte. Am Mittwochabend, 9. Oktober, geht der Archäologe Prof. Dr. Wolfgang Czysz im Vhs-Seminar (Kurs-Nr. 1200) von 19 bis 20.30 Uhr dieser Frage nach.

Vhs am 15. Oktober: Von den Merowingern zu den Karolingern

Sie waren zuletzt nur noch Marionetten in den Händen mächtiger Hausmeier: die Könige aus dem Geschlecht der Merowinger. Karl Martell, der Sieger über die Sarazenen, leitete schließlich den Wechsel ein zu einer neuen Herrscher-Dynastie im Reich der Franken: den Karolingern. Unter Karl dem Großen wurde das Frankenreich nicht nur der mächtigste „Staat“ des Frühmittelalters, mit ihm gab es auch ab 800 n. Chr. erstmals wieder einen Kaiser in West-Europa. Wie es zum Aufstieg kam und welche Auswirkungen dieser hatte, ist Thema des Vortrags am Dienstagabend, 15. Oktober. Journalist Paul Soldner referiert im Seminar (Nr. 1202) von 19 bis 20.30 Uhr.

Am 23. Oktober: Alexander v. Humboldt und der Klimawandel bei der Vhs

Hat Alexander von Humboldt vor den dramatischen Folgen des vom Menschen verursachten Klimawandels gewarnt? Ausgehend von dieser Frage befasst sich der Vortrag von Dr. Frank Holl, Historiker, Ausstellungskurator und ehemaliger Leiter der Münchner Wissenschaftstage, im Vhs-Webinar (Kurs-Nr. 1226) mit Humboldts Klimastudien und zeigt dabei, welch große Wirkung diese in einigen Ländern der Welt hatten. Zahlreiche Aufforstungsmaßnahmen wurden im 19. Jahrhundert durch seine Studien angeregt. Humboldt hat zudem die klimaverändernde Wirkung von „großen Dampf- und Gasmassen an den Mittelpunkten der Industrie“ erkannt und außerdem den Treibhauseffekt beschrieben. Mehr dazu am Mittwochabend, 23. Oktober, von 18.45 bis 20.30 Uhr.

Vhs-Seminar: Neue Rechtsprechung bei Versicherungen am 24. Oktober

Es gibt eine neue Gesetzeslage für Lebensversicherungen. Grundlage dafür sind aktuelle Urteile des Europäischen Gerichtshofs und des Bundesgerichtshofs. Betroffen sind Lebens- und Rentenversicherungen, die ab dem Jahr 1994 abgeschlossen wurden. Das Besondere daran ist, dass viele Kunden von ihrer Versicherung zusätzlich eine Rückerstattung erhalten können. Ebenfalls in diese Regelung fallen Verträge, die bereits gekündigt und abgewickelt wurden. Die Teilnehmer erhalten eine Checkliste zur Überprüfung ihrer eigenen Situation. Das Vhs-Seminar (Nr. 1246) am Donnerstagabend, 24. Oktober, von 19 bis 20 Uhr, richtet sich an Besitzer von Lebens- und Rentenversicherungen, die wissen möchten, ob und wie sie von der neuen Gesetzeslage profitieren können. Bankkaufmann und Betriebswirt Jürgen Bezler führt durch den Abend und steht für Ihre Fragen zur Verfügung.

Vhs: 20 Jahre Euro, Armutsgefahr und die Rolle von Sprache am 16. Oktober

1999 wurde der Euro eingeführt. Neben einer willkommenen Vereinfachung des Warenverkehrs führte verfehlte Euro-Politik zu größerer Armut – auch deshalb, weil wir aufgrund bestimmter Ausdrücke meinen, dass Euro-Politik so sein müsse, wie sie ist. Sprache versperrt den Blick auf ökonomische Zusammenhänge und ermöglicht, dass wir auf Wohlstand verzichten. Prof. Dr. Joachim Grzega zeigt im Vhs-Vortrags-seminar (Kurs-Nr. 1232) am Mittwochabend, 16. Oktober, Zusammenhänge auf. Der Sprachwissenschaftler vermittelt in der Zeit von 18.30 bis 20 Uhr auch alternative Ausdrucksweisen, mit denen man besser wahrnimmt, dass steigende Armut keine Notwendigkeit ist. Sprache eröffnet so einen Weg zu Erhalt oder Verbesserung von Lebensqualität. Der Kurs kann kostenfrei besucht werden, bitte dennoch anmelden.

Vhs: Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren ab 12. Oktober

Die Vhs bietet das Seminar „Allgemeines Verwaltungsrecht und Ver-waltungsverfahren“ an. Dieses richtet sich an Beschäftigte in Kommunen, die keine Verwaltungsausbildung haben oder Wiedereinsteiger nach einer längeren Berufspause. An zwei Samstagen, ab 12. Oktober, widmet sich Silvia Reiner, Verwaltungsfachwirtin, Themen wie: Arten der öffentlichen Verwaltung, Verwaltungsverfahren und –handeln, Inhalt und Bekanntgabe förmlicher Verwaltungsakte, Gültigkeitsvoraussetzungen eines rechtmäßigen Verwaltungsakts und Sofortvollzug unter Anwendung des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes. Die Schulung (Kurs-Nr. 2192) findet jeweils von 9 bis 14 Uhr statt.

Internet - unterwegs im weltweiten Netz für Senior*innen ab 23. Oktober bei der Vhs

Das Internet ist Bestandteil unseres Alltags - Öffnungszeiten, Kinoprogramm, Einkaufen in Online-Shops, Buchung und Planung von Urlaubsreisen - alle diese Möglichkeiten und viele mehr stehen im Internet einfach und zeitunabhängig zur Verfügung. Dabei steht jeder Nutzer immer wieder vor Herausforderungen, wie z.B.: Wo war denn noch gleich die interessante Seite von gestern? Kann man sich das Lesen von Internetseiten erleichtern? Wie sieht es mit dem Datenschutz und der Sicherheit im Internet aus? Neben den o.g. Punkten werden noch weitere in Theorie und Praxis mit den Teilnehmern durchgearbeitet. Erich Bäcker führt durch den Kurs (Nr. 2414) am Mittwochnachmittag, 23. Oktober, von 15 bis 18 Uhr. Der IT-Consultant setzt PC- und Windows-Grundkenntnisse voraus.

Leben und Arbeiten 4.0: Einführung und Lebensbereich Freizeit am 16. Oktober

Die digitale Transformation erfolgt. Mit und ohne uns. Sie erfolgt kontinuierlich in immer größeren Schritten. Die Digitalisierung verändert unsere Lebensbereiche, unsere Gesellschaft, sowie viele Rahmenbedingungen fundamental. Informationstechnische Neuerungen und die Entwicklung individueller Produkte unter Einbindung des Konsumenten werden die Qualifikationsanforderungen an Schüler, Studenten, Arbeitnehmer und Senioren weiter verändern. Nach dem Intro steht in dem ersten der interaktiven Abendvorträge am Mittwochabend, 16. Oktober, das weite Feld „Freizeit“ an. Verglichen werden u.a. die Doppelrolle Schüler/Azubi an den Ausbildungsorten Betrieb und Schule. Wie hat sich die Gestaltung der Freizeit verändert? Peter J. Hoffmann, OStD, Leiter der Berufsschule Donauwörth, leitet das Vhs-Seminar (Nr. 2422) von 18.30 bis 20.30 Uhr.

Vhs: Elektroschweißen Grundlagen ab 4. November

Die Grundlagen des Elektroschweißens – von der Handhabung und Einstellung des Schweißgerätes, Elektroden, Arbeitssicherheit – bis zur praktischen Schweißübung an Stumpf- und Kehlnähten werden im Kurs der Volkshochschule vermittelt. Fachlehrer Werner Schröttle führt durch den Kurs an drei Montagabenden, ab 14. November, von 18 bis 21 Uhr (Kurs-Nr. 2380). Bitte in Arbeitskleidung kommen.

Vhs-Kursangebot: Deutsche Grammatik (Niveau B1/B2) ab 16. Oktober

In diesem Kurs der Vhs werden die wichtigsten Themen der deutschen Grammatik ab Niveaustufe B1 wiederholt und vertieft. „So bekommen Sie mehr Sicher-heit beim schriftlichen und mündlichen Ausdruck“, stellt Kursleiterin Sabine Sellmair M.A. fest. Die Germanistin (LA) führt durch den Lehrgang (Kurs-Nr. 3128) an zehn Mittwochabenden, ab 16. Oktober, jeweils von 18 bis 19.30 Uhr.

Deutsche Grammatik intensiv: Niveau B2/C1 ab 16. Oktober

Der Kurs der Volkshochschule (Kurs-Nr. 3148) widmet sich der Wiederholung und Vertiefung wichtiger Grammatikkapitel für fortgeschrittene Lerner. An zehn Mittwoch-abenden, ab 16. Oktober, von 19.30 bis 21 Uhr, führt Sie Sabine Sellmair M.A. an die erweiterten Strukturen der deutschen Grammatik heran. Die Germanistin setzt fundierte Deutschkenntnisse auf B2-Niveau voraus.

Vhs: Küchle backen am 17. Oktober

Rechtzeitig zur Kirchweih bietet die Vhs den Kurs „Küchle backen“ an Diese werden aus Hefeteig gefertigt. Der Kurs (Nr. 7111) findet am Donnerstagabend, 17. Oktober, von 18 bis 21.30 Uhr mit Kursleiterin Gabriele Burgetsmeier statt. Bitte Geschirrtücher mitbringen.

Vhs ab 4. November: Führerschein für die Motorsäge - Motorsägengrundkurs

Seit 2013 ist ein qualifizierter Motorsägenkurs für Brennholzselbsterwerber nach den Richtlinien der Versicherungsträger bindend vorgeschrieben. Im Wald oder im Jagdrevier ist die Motorsäge ein unent-behrliches Werkzeug, weshalb im Kurs der Vhs Donauwörth in Kooperation mit der WBV Nordschwaben der fachgerechte und sichere Umgang mit der Kettensäge zu lernen ist. Voraussetzungen: siehe www.vhs-don.de. Der Kurs mit Bernd Tiroch, Dipl. Ing. Forst (FH), findet statt am Montag, 4. November (Theorie) sowie am Dienstag, 5. November (Praxis – Kurs-Nr. 7001), jeweils von 8.30 bis 15 Uhr.

Vhs-Fahrten

Vhs-Fahrt am 19. Oktober: Internationale Buchmesse in Frankfurt – noch Plätze frei

Die Vhs-Tagesfahrt (Nr. 6310) führt zur Buchmesse nach Frankfurt. Als Gastland ist dieses Jahr Norwegen vertreten. VHS-Dozentin Anneliese Böswald begleitet die Fahrt am Samstag, 19. Oktober. Jedes Jahr zieht die besondere Atmosphäre der Buchmesse Tausende in ihren Bann, denn alles, was Rang und Namen hat, trifft sich dort: viele namhafte Autoren, Journalisten, Kunsthändler und natürlich auch die Leser. Es sind noch Plätze frei.