23. September 2018, 20:35

Sturmtief Fabienne: Polizei und Feuerwehren sind im Einsatz

Bild: pixabay.de
Am Sonntagabend zieht ein Sturmtief über Mittel- und Süddeutschland hinweg. Schwere Gewitter, starke Sturmböen und heftige Regenfälle fordern am Abend die Einsatzkräfte im Ries. 
Nördlingen - Das Sturmtief Fabienne fegt gerade über Mittel- und Süddeutschland hinweg. Der Herbststurm hält derzeit die Einsatzkräfte im Ries auf Trab. Wie die Nördlinger Polizei bestätigt, laufen am Abend teilweise zehn Einsätze gleichzeitig. Viele Meldungen über umgestürzte Bäume gehen bei der Dienststelle ein. Ein Baum sei auf ein Wohnhaus gestürzt und habe erheblichen Sachschaden angerichtet. Personen sind laut ersten Meldungen nicht in Gefahr.
Blitz schlägt in "Daniel" ein
Wie die Polizei außerdem bestätigt, schlug ein Blitz in den Turm der St. Georgskirche ein. Die Brandmeldeanlage des Nördlinger Wahrzeichens, der Turm "Daniel", habe zwar ausgelöst, ein Feuer entstand beim Blitzeinschlag allerdings nicht. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst sind ausgerückt.
Stromausfall im Bereich Munningen
Nach Informationen unserer Redaktion gab es im Bereich um Munningen, Haid und Schwörsheim kurzzeitig Störungen im Stromnetz. Wahrscheinlich hing auch der Stromausfall mit den Auswirkungen des Unwetters zusammen.
Unwetter bis in die Nacht hinein
Der Deutsche Wetterdienst meldet unterdessen weitere Unwetter und Orkanböen der Warnstufe 3 (schwer). Erst in den frühen Morgenstunden wird der Sturm abklingen. Für die Einsatzkräfte könnte es noch eine lange Nacht werden.
Nähere Informationen zu den Einsätzen und Auswirkungen des Unwetters folgen.