15. Januar 2021, 08:48

Starker Schneefall erwartet

Der Screenshot zeigt die prognostizierten Schneehöhen am Sonntag um 24:00 Uhr. Im Jura könnte die Schneedecke bis zu 40cm betragen, auch in Donauebene liegen bis zu 10cm Schnee. Bild: Screenshot: www.kachelmannwetter.de
Bisher konnte man sich bereits in allen Teilen des Landkreises über Schnee freuen. Am Wochenende sagen Meteorologen weiteren starken Schneefall, der in den Lagen des Jura bis zu 20 Zentimeter Neuschnee bringen könnte.

Bereits jetzt sind weite Teile des Landkreises noch mit Schnee bedeckt. Lediglich in den Niederungen an der Donau, ist die weiße Pracht in den letzten Tagen wieder geschmolzen. Aber rund um Monheim und Wemding, auf den Höhen des Jura, liegen auch jetzt noch rund 10 Zentimeter Schnee. Doch in den kommenden Tagen ist mit weiteren Schneemengen zu rechnen. Einige Modelle rechnen mit großen Neuschneemengen, die besonders in einem Streifen von Oettingen über Wemding und Monheim bis ins Jura zu enormen Neuschneemengen führen dürften. 

Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag ist mit starkem Schneefall zu rechnen, der den ganzen Sonntag anhalten wird. Das wird zur Folge haben, dass die Schneedecken im gesamten Landkreis anwachsen werden. Laut den Wettermodellen ist am Sonntagabend der ganze Landkreis weiß. Laut dem Europa Swiss HD-Modell von Kachelmannwetter sind am Sonntag folgende Schneehöhe zu erwarten:

  • Nördlingen: bis zu 10 cm
  • Harburg: bis zu 10 cm
  • Donauwörth: bis zu 10 cm
  • Rain am Lech: bis zu 5cm
  • Oettingen: bis zu 20 cm
  • Wemding: bis zu 20 cm
  • Monheim: bis zu 30 cm

Dabei handelt es sich lediglich um Prognosen. Wie hoch die einzelnen Schneehöhen dann sind, bleibt abzuwarten. Zudem ist am Wochenende mit Dauerfrost zu rechnen. In der neuen Woche steigen die Temperaturen leicht, es schneit vereinzelt, in den Tieflagen regnet es.