1. Juni 2018, 10:33

Unwetterschäden

Gestern zogen heftige Unwetter über den Landkreis. Bild: ; Matthias Stark
Die Gewitter- und Niederschlagsereignisse im Landkreis waren regional ganz unterschiedlich verteilt. Sie stellten eher die örtlichen Feuerwehren vor Herausforderungen als die Polizei.
Landkreis - Gegen 21.30 Uhr wurde gemeldet, dass die Staatsstraße 2221 zwischen Erlingshofen und Brachstadt teilweise überflutet sei. Ca. 500 m nach Donaumünster war die Straße halbseitig wegen abgeschwemmten Erdreichs und Wassers nur halbseitig passierbar, nachdem zuvor ein heftiges Gewitter niedergegangen war. Die örtlichen Feuerwehren waren im Einsatz.
Gegen 22.15 Uhr wurde die Feuerwehr in Sulzdorf wegen eines Blitzschlages alarmiert. Der schlug mutmaßlich in einem Wohnhaus ein. Deswegen wurde die Feuerwehr alarmiert. Glücklicherweise brach kein Brand aus und die eingesetzten Feuerwehren mussten nur Brandgeruch feststellen, aber nicht löschen. Ob ein Überspannungsschaden entstand ist nicht bekannt.
Auch Otting wurde erneut von einem heftigen Gewitter getroffen. Ein Polizeieinsatz dazu liegt allerdings nicht vor.(pm)