28. Dezember 2020, 12:20

Besuchsverbot in der Klinik Donauwörth

Donau-Ries Klinik Donauwörth Bild: Diana Hahn
In der Donau-Ries Klinik Donauwörth sind zwischen dem 29. Dezember und dem 6. Januar keine Patientenbesuche mehr möglich. Hintergrund des Besuchsverbotes ist die gestiegene Anzahl der COVID-19-Erkrankungen im Krankenhaus.

„Über die Weihnachtsfeiertage hatten wir einen deutlichen Anstieg der Virusinfektionen bei Patienten und medizinischem Personal. Zudem hat es erhebliche Verstöße von Besuchern gegen die Infektionsschutzregeln – vor allem gegen die Maskenpflicht – gegeben. Wir müssen reagieren, um Patienten und Mitarbeiter zu schützen“, erklärt gKU-Vorstandschef Jürgen Busse.

Ausnahmeregelungen gibt es für die Begleitung Sterbender und bei Geburten. (pm)