18. November 2019, 07:53

Mertingen reist nach Fernost

Das neue Prinzenpaar der Mertinger Faschingsfreunde, Prinzessin Eyleen I. (Puc) und Prinz Niklas I. (Burger). Bild: Matthias Stark
254 Tage waren seit dem Aschermittwoch vergangen. Am Freitagabend starteten die Mertinger Faschingsfreunde in die neue Saison und entführen ihre Gäste dieses Jahr in den fernen Osten nach Japan zu den Samurai und den alten Kaisern.

Die Mertinger Faschingsfreunde reisen in diesem Jahr in den fernen Osten nach Japan. Im Rahmen der Faschingseröffnung in der Aula der Antonius-von-Steichele Grundschule präsentierte Präsidentin Corinna Wiedermann das Motto der diesjährigen Saison: "Ob Ninjas, Geishas, Pandas oder Drachen, die Mertinger Faschingsfreunde bringen euch aus Fernost zum Lachen. 

Nach der Vorstellung aller Tanzgruppen und der rund 90 Tänzer, durften die Prinzenpaare der vergangenen Saison ihren Abschiedswalzer tanzen.  Dann musste Corinna Wiedemann einige Worte ans Publikum richten, die keine Jubel aufkommen ließen. "Erstmals müssen wir in eine Saison ohne ein großes Prinzenpaar gehen",  verkündete sie die vakanten Stellen. Sie verwies dabei auf das Thema Ehrenamt. Es zeigte sich, dass es mittlerweile schwierig ist, Prinzenpaare zu finden. Die letzte Hoffnung hatte sich am Mittwoch zerschlagen. Allerdings war sich die Präsidentin sicher, dass man auch 2019/2020 eine tolle Saison haben werde. "Schließlich haben wir ein tolles Kinderprinzenpaar", so Wiedemann. 

Dieses wurde in einem kleinen Showact präsentiert. Prinz Niklas I. (Burger) vom Berg der Drachenreiter bekämpfte mit seinen Ninjas den wilden Drachen Sukam. Nach seinem Sieg konnte der Prinzessin Eyleen I. (Puc) vom Tal der magischen Lotusblüte befreien.

Im Anschluss an die Präsentation feierten die Mertinger Faschingsfreunde mit den anderen Vereinen aus Oberndorf, Genderkingen, Donauwörth, Wemding und Huisheim.