3. Februar 2021, 09:29
Jubiläum

Gabriele Schneele für 40 Jahre im Öffentlichen Dienst geehrt

Hauptamtsleiter Peter Schiele, Jubilarin Gabriele Schneele mit Urkunde des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung zur Vollendung einer Dienstzeit von 40 Jahren, Sachgebietsleiterin Personalwesen Michaela Kleebauer, Oberbürgerbürgermeister David Wittner. Bild: Christina Atalay
Oberbürgermeister David Wittner würdigte die langjährige Dienstzeit von Gabriele Schneele bei der Stadt Nördlingen und überreichte ihr die Urkunde des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung zur Vollendung einer Dienstzeit von 40 Jahren sowie einen Blumengruß der Kolleginnen und Kollegen aus der Stadtverwaltung.

„Gerne hätten wir diesen besonderen Moment auch im Kreise der Kolleginnen und Kollegen gefeiert, statt nur im ganz kleinen Kreis“, begrüßte Oberbürgermeister David Wittner die Jubilarin Gabriele Schneele, Hauptamtsleiter Peter Schiele und die Sachgebietsleiterin Personalwesen, Michaela Kleebauer. „Ich erlebe die Zusammenarbeit mit Ihnen stets als sehr angenehm, professionell und unaufgeregt, auch in sehr stressigen Situationen,“ bedankte er sich herzlich für den treuen und engagierten Einsatz bei Gabriele Schneele. 

Gabriele Schneele aus Wallerstein-Munzingen wurde nach ihrer Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin im August 1980 als Schreibkraft im Rechtsamt der Stadt Nördlingen eingestellt. Nach einer Elternzeit war sie zunächst als Urlaubs- und Krankheitsvertretung in der Verwaltung beschäftigt, seit Oktober 1991 ist sie in der Hauptverwaltung tätig und verantwortet dort heute insbesondere die Stadtratsangelegenheiten.

Hauptamtsleiter Peter Schiele lobte Gabriele Schneele als sehr erfahrene Mitarbeiterin, die sich auch in der Einarbeitung jüngerer Kolleginnen engagiere, immer ein offenes Ohr habe und auch beim Stadtrat eine hohe Wertschätzung genieße. Mit ihrer sorgfältigen und verlässlichen Art sei sie ein Vorbild für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und er hoffe, dass Sie der Stadt Nördlingen noch lange als Mitarbeiterin erhalten bleibe.

Als sie ihren Dienst bei der Stadtverwaltung angetreten habe, sei noch mit Kugelkopf-Schreibmaschinen gearbeitet worden, inzwischen sei sie für das elektronische Ratsinformationssystem der Stadt verantwortlich, berichtete Gabriele Schneele. Lachend fügt sie hinzu: „Die Arbeit hat sich gewandelt, aber sie wird nicht weniger.“ (pm)