14. Dezember 2022, 11:11
Gesellschaft

Stadt Nördlingen verabschiedet langjährige Mitarbeiterinnen

Oberbürger David Wittner und Hauptamtsleiterin Michaela Kleebauer verabschiedeten die langjährigen Mitarbeiterinnen Rosmarie Lauda (2. von links) und Christine Hornung (rechts). Bild: Christina Atalay / Stadt Nördlingen
In einer kleinen Feierstunde in der Nördlinger Bundesstube im Rathaus wurden Rosmarie Lauda und Christine Hornung von Oberbürgermeister David Wittner aus dem Dienst verabschiedet.

Mehr als 40 Jahre lang war Rosmarie Lauda im öffentlichen Dienst tätig, seit 1998 war sie bei der Stadt Nördlingen angestellt - zunächst in der Tourist-Information, ab 2008 im Sachgebiet Kassenwesen. Zum Dezember 2022 tritt sie nun in die Freizeitphase der Altersteilzeit ein. Oberbürgermeister David Wittner danke ihr sehr herzlich für die lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er erklärte: „Du wirst uns hier fehlen.“ Rosmarie Lauda berichtete, dass sie immer sehr zufrieden mit ihrer Arbeit für die Stadt Nördlingen gewesen sei und dass auch sie sehr gerne an viele schöne Momente zurückdenke.
Christine Hornung war mehr als zehn Jahre lang als Kassiererin im RiesKraterMuseum tätig und scheidet aus Altersgründen aus dem Dienst aus. Da sie weiterhin als selbstständige Geoparkführerin tätig sein und ihre beliebten Kurse bei der Rieser Volkshochschule anbieten wird, werde die Bopfingerin „weiterhin häufig und gerne nach Nördlingen kommen“, wie sie betonte. Oberbürgermeister David Wittner dankte auch ihr sehr herzlich für ihren Einsatz und ihr Engagement, welches sich auch darin zeigte, dass sie sich bereit erklärt hatte, die Regelaltersgrenze um ein paar Monate hinauszuschieben. Beiden Damen wünschte er alles Gute für die Zukunft und vor allem gute Gesundheit, um ihren Ruhestand genießen zu können. (pm)