2. Oktober 2020, 10:50

Willy Enßlin wurde zum Vizepräsidenten des BGV gewählt

Willy Enßlin (Bildmitte) nimmt die Glückwünsche zu seiner Wahl zum Vizepräsidenten vom BGV-Präsidenten Hermann Berchtenbreiter (links) und Schatzmeister Herbert Puffer (rechts) entgegen. Bild: Corina Steffl
Einstimmig wurde Gärtnermeister Willy Enßlin aus Nördlingen am 29. September 2020 von den Delegierten des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes e.V. bei der Jahrestagung in Fürstenfeldbruck für drei Jahre zum Vizepräsidenten gewählt.

Gemeinsam mit Präsident Hermann Berchtenbreiter, München, und dem Schatzmeister und Vizepräsidenten Herbert Puffer, Laufen, führt er nun die Geschicke des Unternehmerverbandes. Willy Enßlin betreibt gemeinsam mit seiner Frau Stefanie eine Baumschule und einen umfassenden gärtnerischen Endverkauf inklusive hochwertiger Floristik. Die Töchter Natalie und Anna-Maria arbeiten bereits im Unternehmen und die jüngste Tochter Luise studiert aktuell Landschaftsarchitektur.

Enßlin bringt aus seiner Vorstandstätigkeit im Bund deutscher Baumschulen Landesverband Bayern e.V. viel Erfahrung in die Verbandsarbeit mit. Auch wenn er mit Leib und Seele Baumschuler ist, sieht er durch die Veränderungen in seinem Unternehmen sein zukünftiges ehrenamtliches Engagement im BGV als sinnvoll an. Auch in den Gremien der Bayerischen Landesgartenschau GmbH sowie in verschiedenen Aufsichtsräten in bayerischen Gartenschaukommunen arbeitet er schon viele Jahre mit und wird dieses Engagement nunmehr für den BGV fortsetzen. (pm)