8. Juli 2020, 14:01

Mehr als 1.500 Euro für die kleine Marlene

Auf dem Bild zu sehen (von links): Juliane Kwoczalla, Miriam Steinbichler, Marlene Steinbichler, Helene Schmidt. Bild: Patrick Zwerger
Die Firma Unsinn Fahrzeugtechnik aus Holzheim hat 1 000 Überraschungseier an ihre Mitarbeiter verkauft und den Erlös an Marlene Steinbichler aus Thierhaupten gespendet. Das Mädchen leidet unter der Krankheit "Spina Bifida" und muss erneut in den USA operiert werden.

Wie so viele Veranstaltungen in diesem Jahr, wurde auch die für den 28.03.2020 geplante Azubimesse fit-for-job in Augsburg abgesagt. Die Firma UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH hat die erste Teilnahme an dieser Messe lange geplant. Von der Standausstattung bis hin zu kleinen Werbegeschenken war alles fertig organisiert. So wurden auch 1000 Überraschungseier geordert, um junge Menschen zu überraschen, die mit dem Beginn einer Ausbildung einen großen Schritt in das Erwachsenenalter machen. Nun stellte sich die Frage, was damit gemacht werden soll. „Ü-Eier schmecken doch jedem“, so der Ideenansatz der Ausbildungsabteilung. Warum also die Eier nicht an die komplette Belegschaft verkaufen und die erzielte Summe einem guten Zweck spenden. Gesagt getan, die passende Möglichkeit um zu spenden war schnell gefunden. Die Nichte einer Mitarbeiterin der Firma UNSINN ist an „Spina Bifida“, besser bekannt als „offener Rücken“, erkrankt. Das kleine Mädchen aus Thierhaupten, Marlene, wurde bereits in der Schweiz und auch in den USA operiert. Die Entwicklung der kleinen Marlene verläuft sehr gut. Ende des letzten Jahres erhielt die Familie dann aber die Nachricht, dass sich die Größe von Zysten in den Spinalnerven binnen weniger Monate verdreifacht haben und der Nervenstrang, der lose am Rückenmark verlaufen sollte, angewachsen ist. Marlene muss nun erneut in Boston (USA) operiert werden, damit ihre Beinfunktion keinen Schaden nimmt. Die Kosten für die OP belaufen sich auf rund 88.000,00$. Nicht beinhaltet sind hier Reise- und Unterkunftskosten der Familie.

Verkauft wurden die Ü-Eier an drei Stationen im Betrieb, zu mindestens je 1 Euro. Es dauerte nur knapp 3 Wochen, dann waren alle 1000 Überraschungseier verkauft. Das Resultat der Aktion ist eine Spendensumme in Höhe von 1.506,13€. Eine tolle Aktion, um einem kleinen Mädchen zu helfen und die UNSINN-Schreibtische/Werkbänke mit Ü-Eier-Figuren zu dekorieren. Die Mitarbeiter und die Geschäftsleitung der UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH wünschen Marlene und der ganzen Familie alles Gute. (pm)