25. November 2020, 11:49

Weihnachtliches Schloss Oettingen – interaktiver Adventskalender

Bild: Fürstenhaus Oettingen-Spielberg
Des Fürstenhaus Oettingen-Spielberg hat sich für die Weihnachtszeit etwas besonderes einfallen lassen. Es wird ein interaktiver Adventskalender für Erwachsene und Kinder veranstaltet.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden in diesem Jahr nahezu alle kulturellen Veranstaltungen und jetzt auch großteils die Advents- und Weihnachtsmärkte abgesagt. Um in diesen für alle schwierigen Zeit einen kleinen Hoffnungsschimmer zu setzen, hat sich das Fürstenhaus Oettingen-Spielberg nach der Maibaumaktion im Frühjahr, dem Fotowettbewerb im Sommer und dem Song- und Rap-Contest im Herbst nun auch noch etwas Besonderes für die Weihnachtszeit einfallen lassen. Im Schlosshof wurde auf dem Marienbrunnen ein großer Adventskranz mit einem Durchmesser von zehn Meter und einem Umfang von 32 Meter aufgebaut, die Mariensäule zieren vier hängende Kränze, als Kerzen wurden Laternen verwendet. Erbprinzessin Cleopatra zu Oettingen-Spielberg, Initiatorin des Projekts, betont, die Familien und Kinder in das Advents- und Weihnachtsprojekt einzubinden, war der Grundgedanke dieser Aktion. So kam die Idee eines interaktiven Adventskalenders.

Eine Geschichte pro Woche

In jeder Adventswoche gibt es eine Geschichte, diese ist am Eingang zum Schlosshof hinterlegt, kann auf der Homepage „Oettingen-Spielberg.de“ oder per QR Code am Eingang zum Schlosshof abgerufen werden. Die Eltern oder Kinder lesen diese Geschichte vor und suchen dann die in der Geschichte vorkommenden sechs Gegenständen in beleuchteten Fenstern. In der ersten Adventswoche gibt es die erste Geschichte, in jeder weiteren Woche kommt eine neue Geschichte und weitere sechs beleuchtete Fenster dazu. In der Weihnachtswoche stehen dann alle vier Geschichten zur Verfügung und somit 24 gestaltete und beleuchtete Fenster. Der Schwierigkeitsgrad, die zur Geschichte gehörenden Fenster zu finden, nimmt somit von Woche zu Woche zu. Zwischen dem ersten und zweiten Advent wird zusätzlich ein geschmückter Weihnachtsbaum aufgestellt. Das Advents- und Weihnachtsprojekt ist ab dem ersten Advent bis zum 6. Januar aufgebaut, der Schlosshof täglich von 7:30 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Besonders empfehlenswert ist es, bei Einbruch der Dunkelheit die weihnachtliche Stimmung im Schosshof mit den vielen Lichtern zu genießen. Aufgrund der Pandemie wird auf den einzuhaltenden Sicherheitsabstand und den Mund- und Nasenschutz hingewiesen. Das Fürstenhaus wünscht allen Besuchern viel Freude.(pm)