6. November 2019, 10:58

Zwölf Bilder für zwölf Monate

Das Titelbild des Nördlinger Kalenders 2020 mit einem Foto von Michael Heilig Bild: Michael Heilig
Der neue Nördlinger Kalender 2020 ist ab sofort in der Tourist-Information und in der Buchhandlung Osiander erhältlich. Zwölf Bilder von Hobbyfotofrafen wurden in einer Online-Abstimmung dafür ausgewählt.

Zum bereits neunten Mal erscheint der „Nördlinger Kalender“ mit Motiven rund um Nördlingen und das Ries. Das Besondere daran ist, dass die Bilder allesamt von Hobby-Fotografen aufgenommen und über eine Online-Abstimmung ausgewählt wurden. Die zwölf beliebtesten Fotos aus weit über 200 Einsendungen schafften es in den Kalender.

Aus der Feder der Kalligrafin Gertrud Ziegelmeir stammen die handgeschriebenen Monatsnamen. Die verschiedenen Monatsbilder, die den diesjährigen Kalender schmücken, wurden mit insgesamt 2500 vergebenen Stimmen teils im engen Kopf-an-Kopf-Rennen ausgewählt. Mit 184 Stimmen war das Junibild, das das Riesenrad der Nördlinger Mess' bei Nacht zeigt, das begehrteste Foto der Abstimmung. Dicht gefolgt vom Augustbild – einem Sonnenblumenmeer vor der Stadtmauer – mit 158 Stimmen.

Eine kleine Auswahl an Bildern, die es nur knapp nicht geschafft haben, zeigt eine abschließende Zusatzseite.

Der beliebte Wandkalender ist ab sofort für 15 Euro in der Tourist-Information Nördlingen und in der Buchhandlung Osiander erhältlich. (pm)