17. Dezember 2019, 13:54

FC Augsburg beschenkt Mütter und Babys

Als eine der ersten Jung-Eltern erhielten Iris und Andreas Schäferling mit Sohn Tobias in Donauwörth das Willkommenspaket. Es gratulierten Pflegedienstleisterin Michaela Rechner (rechts) und Stationsleiterin Andrea Harnauer. Bild: Martina Berghof
In den Donau-Ries Kliniken Donauwörth und Nördlingen werden Neugeborene ab sofort vom FC Augsburg beschenkt. Möglich macht das eine Kooperation, die gKU-Vorstandschef Jürgen Busse eingefädelt hat.

Die Idee der Willkommenspakete hatte der Fußball-Bundesligist erstmals vor fünf Jahren in Augsburger Krankenhäusern umgesetzt. Wegen des großen Interesses erhalten junge Eltern nun auch außerhalb des Großraums das Fußball-Präsent.

Doch was ist drin in der Box? Unter anderem ein Schnuller mit FCA-Logo, ein Messband („Groß werden mit dem FCA“) und eine Überraschung. Jürgen Busse, Chef der Kliniken im Donau-Ries, sieht in den FCA-Paketen einen Bonus: „Wir freuen uns, dass Mütter, die in unseren Kliniken entbinden, künftig auch vom FC Augsburg beschenkt werden.“

Die Partnerschaft mit einem erfolgreichen Fußball-Bundesligisten aus der Region drücke die hohe Wertschätzung aus, die der Klub und unsere Kliniken genießen. FCA-Geschäftsführer Michael Ströll ergänzt: „Wir haben äußerst positives Feedback auf die Neugeborenen-Pakete erhalten. Daher freut es uns, dass wir die Kooperation auch auf Donauwörth und Nördlingen ausweiten können.“

Die Geburt eines Kindes sei ein sehr emotionales Ereignis. „Wir wollen als Verein gratulieren und gleichzeitig die Jüngsten unserer Region und deren Eltern frühzeitig für den FC Augsburg begeistern“, erklärt Ströll. (pm)