21. November 2017, 12:19

Frauenbund unterstützt Schulbauprojekt des Landkreises in Afrika

Brigitte Leitmeir (rechts) und Jutta Katzl (links) vom Frauenbund Zweigverein „Münster Zu Unserer Lieben Frau“ übergaben kürzlich einen Spendenscheck in Höhe von 820 Euro an Landrat Stefan Rößle. Der Kreischef freute sich über die Spende des Frauenbunds Bezirk Donau-Ries für das geplante Schulbauprojekt in Burkina Faso / Taliere. Bild: Achim Frank
Einen Spendenscheck in Höhe von 820 Euro konnte Landrat Stefan Rößle kürzlich aus den Händen von Brigitte Leitmeir und Jutta Katzl vom Frauenbund Zweigverein „Münster Zu Unserer Lieben Frau“ entgegennehmen. Mit der Kollekte, die im Rahmen einer Sternwallfahrt des Frauenbunds Bezirk Donau-Ries in Donauwörth gesammelt wurde, soll der Bau einer afrikanischen Grundschule in Burkina Faso / Taliere unterstützt werden. 
Donauwörth - „Ich freue mich sehr, dass der Frauenbund uns bei den geplanten Schulbauprojekten in Afrika mit einer großzügigen Gabe unterstützt. Sie können sicher sein, dass die Gelder direkt vor Ort ankommen“, dankte Landrat Stefan Rößle den beiden Vertreterinnen. Sein Dank gilt insbesondere allen Spendern für deren Beteiligung an der kommunalen Entwicklungshilfe.Wie berichtet möchte Landrat Stefan Rößle in Afrika bis zum Jahr 2020 insgesamt zehn Schulen mit Hilfe von Spenden und Sponsoren bauen. Errichtet werden diese Schulen in Burkina Faso, Malawi, Namibia und voraussichtlich Tansania. Im Südwesten Burkina Fasos sind zwei Schulen in Taliere und Boussera geplant. Unterstützung erhält Rößle hierbei von Josef Keller aus Genderkingen; bei den anderen Afrikaprojekten von Reiner Meutsch von der Stiftung Fly & Help. Beide engagieren sich seit einigen Jahren in Afrika und pflegen dort bestehende persönliche Kontakte. Sie stellen sicher, dass die Spendengelder genau dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Mit den geplanten Schulbauprojekten möchte der Landkreischef zu einer Verbesserung der Situation vor Ort beitragen und so Perspektiven schaffen sowie Fluchtursachen nachhaltig bekämpfen.
Die vom Frauenbund Zweigverein „Münster Zu Unserer Lieben Frau“ überreichte Spende wurde Ende September im Rahmen einer Sternwallfahrt des Frauenbundes Bezirk Donau-Ries mit anschließender Lichterprozession in Donauwörth, an der ca. 400 Personen teilgenommen haben, gesammelt. Die im Gottesdienst im Münster „Zu unserer Lieben Frau“ durchgeführte Kollekte kommt dem geplanten Schulbauprojekt in Burkina Faso / Taliere zu Gute. Der Frauenbund unterstützt damit das Ziel, Frauen und Kindern in Afrika eine gute Basis und Bildung zu ermöglichen und ihnen dadurch eine Zukunftsperspektive in ihrem Heimatland zu geben. „Uns war es wichtig, dass die Schulbauprojekte durch den Landkreis Donau-Ries koordiniert werden und es Ansprechpartner vor Ort gibt. So kann gewährleistet werden, dass die Gelder eins zu eins für die geplanten Vorhaben verwendet werden“, machen Brigitte Leitmeir und Jutta Katzl deutlich. (pm)

Info



Wer die zwei Schulbauprojekte in Burkina Faso unterstützen möchte, kann auf nachstehendes Konto des Landkreises spenden: IBAN DE38 7225 0160 0020 0600 00 Stichwort: Spende – Eine Welt Das Spendenkonto „Eine Welt“ wurde speziell für Schulbauprojekte in Burkina Faso eingerichtet. Die Ausstellung einer Spendenbescheinigung ist ab einem Betrag von 100 Euro möglich. Falls Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie bitte zusätzlich Ihren Namen und Ihre Anschrift im Verwendungszweck an.