24. Juli 2020, 10:40

Landrat verbschiedet ausgeschiedene gKU-Verwaltungsräte

Verabschiedung der ausgeschiedenen Verwaltungsräte: Josef Reichensberger, Helmut Beyschlag, gKU-Vorstand Dr. Roland Buchheit, gKU-Vorstandschef Jürgen Busse, Oberbürgermeister David Wittner, Dr. Andreas Becker, Dr. Peter Thrul, Hermann Faul, Alfred Stöckl, Verwaltungsratsvorsitzender und Landrat Stefan Rößle und Manfred Seel (von links). Bild: Szilvia Izsó
Der Verwaltungsratsvorsitzende und Landrat Stefan Rößle hat sieben ausgeschiedene Verwaltungsräte der Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime nachträglich verabschiedet.

Dr. Andreas Becker, Helmut Beyschlag, Josef Reichensberger, Manfred Seel, Alfred Stöckl, Dr. Peter Thrul und der ehemalige Nördlinger Oberbürgermeister Hermann Faul, der in den vergangenen zwölf Jahren stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender war, konnten wegen der Corona-Pandemie in der Sitzung im Frühjahr vor den Kommunalwahlen nicht geehrt werden. Bei einem gemeinsamen Mittagessen in Donauwörth dankte Rößle den ehemaligen Mitgliedern nun für die jahrelange Unterstützung. „Ihre Entscheidungen haben ganz wesentlich dazu beigetragen, dass das gKU heute bestens aufgestellt ist. Sowohl in der medizinischen und der pflegerischen Versorgung unserer Landkreisbevölkerung wie auch wirtschaftlich“, lobte der Landrat. (pm)