22. Februar 2018, 09:52

Mitarbeiter der Lechwerke spenden 500 Euro

: LEW-Betriebsratsvorsitzender Thomas Siprak und LEW-Kommunalbetreuerin Karin Frank überreichten einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro stellvertretend an Harald Müller, 1. Bürgermeister von Huisheim. ( Bild:
Mitarbeiter der Lechwerke (LEW) spenden 500 Euro für eine DKMS-Registrierungsaktion in Huisheim. In der Gemeinde ist ein kleiner Junge an Blutkrebs erkrankt. Die DKMS sucht für ihn einen geeigneten Knochenmarkspender. Die Spende aus der LEW-Centparade trägt einen Teil der Unkosten für die Aktion.
Augsburg/Huisheim - Der Spendenbetrag stammt aus der sogenannten LEW-Centparade. Dabei verzichten LEW-Mitarbeiter auf die Centbeträge ihrer monatlichen Gehaltsabrechnung und spenden diese stattdessen an soziale Einrichtungen oder an Bedürftige aus der Region.
Der LEW-Betriebsrat hat jetzt entschieden, die DKMS-Registrierungsaktion mit 500 Euro aus dem Spendenpool der Centparade zu unterstützen. LEW-Betriebsratsvorsitzender Thomas Siprak und LEW-Kommunalbetreuerin Karin Frank übergaben einen symbolischen Spendencheck stellvertretend an Harald Müller, 1. Bürgermeister von Huisheim. (pm)