16. Juni 2020, 13:14

Professor Wild gehört zu Deutschlands Top-Ärzten

Professor Wild leitet seit 2014 die Donauwörther Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulentherapie. Bild: Szilvia Izsó
Jedes Jahr recherchiert das Magazin Focus Gesundheit die besten 200 Ärzte verschiedener Fachrichtungen in Deutschland. Und regelmäßig steht ein Donauwörther Mediziner im Ranking ganz oben: Professor Dr. Alexander T. Wild, Chefarzt der Donauwörther Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulentherapie, gehört zu Deutschlands Top-Ärzten.

Das Focus-Rechercheteam sammelt Empfehlungen von Kollegen und Patienten, bewertet die Zahl der wissenschaftlichen Publikationen und der Operationen. Professor Wild erhielt die renommierte Auszeichnung im Fachbereich Wirbelsäulenchirurgie. Jürgen Busse, Vorstandschef der Donau-Ries Kliniken gratulierte seinem Chef-Orthopäden: „Wir sind froh, so hervorragende Ärzte in unseren Kliniken zu haben. Und Professor Wild gehört zu den besten Orthopäden des Landes.“

Vita: Der 55-jährige Chefarzt studierte an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg. Im Rahmen von Studienaufenthalten sammelte er Erfahrungen in den USA, Kanada, Südamerika, Indien und der Schweiz. Zwei Jahre arbeitete Wild in der englischen Uniklinik
Nottingham und wurde dort zum Leitenden Oberarzt befördert. In Deutschland war er an den Unikliniken Düsseldorf und Leipzig tätig. Als Chefarzt und Klinikdirektor wurde er 2006 in die Augsburger Hessingklinik geholt, bevor er 2014 nach Donauwörth wechselte. Wild lebt mit seiner Frau und den vier Kindern in Steppach bei Augsburg. (pm)