31. Juli 2019, 14:39

"Sehr hoher Qualitätsstandard“

Die Tagespflege der Johanniter in Donauwörth schnitt in einer unangekündigten Qualitätskontrolle durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) sehr gut ab. Bild: Johanniter
Die Tagespflege der Johanniter in der Pestalozzistraße 2 in Donauwörth (Stadtteil Nordheim) schnitt in einer unangekündigten Qualitätskontrolle durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) sehr gut ab. Nach Untersuchung aller geforderten Kriterien kamen die Prüfer zu dem Schluss: „Ihre Einrichtung befindet sich auf einem sehr hohen Qualitätsstandard“.

 

In der Tagespflege, die Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 17 Uhr geöffnet ist, stehen 20 Plätze zur Verfügung. Dank verschiedener Buchungsmodelle, die auf die individuellen Wünsche und Anforderungen der Gäste abgestimmt sind, können derzeit insgesamt 60 Personen dieses Unterstützungsangebot nutzen. Die meisten von ihnen sind Senioren mit demenziellen Veränderungen und/oder körperlichen bzw. psychischen Erkrankungen. Sie alle werden liebevoll und fachkompetent in der naturnah gelegenen Einrichtung betreut, die über einen gemütlich eingerichteten Gruppenraum, Ruheräume, einen Aufenthaltsbereich sowie zwei Gärten verfügt. In direkter Nachbarschaft befindet sich eine Kinderkrippe der Johanniter, mit der die Tagespflege im Rahmen ihres generationenübergreifenden Konzeptes eine enge Zusammenarbeit pflegt, d.h. es finden häufig gemeinsame Aktivitäten der Senioren und Kinder statt.

Im Zuge einer unangekündigten Überprüfung durch den MDK, die in sämtlichen stationären und teilstationären Pflegeeinrichtungen regelmäßig erfolgt, begutachteten die Prüfer eine Reihe von festgelegten Qualitätskriterien. „Bei der Prüfung wird die allgemeine Versorgungsqualität begutachtet. Hierbei fallen unter anderem Aspekte wie Betreuung und Beschäftigung sowie die Förderung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten ins Gewicht. Zudem erfolgt eine stichprobenartige Befragung einzelner Tagesgäste unter vier Augen, sofern diese sich hierzu bereit erklärt haben“; erläutert Andrea Maier, die Pflegedienstleitung der Tagespflege, das Prozedere. „Grundsätzlich werden alle Expertenstandards mit überprüft. Das so ermittelte Gesamtbild wird anschließend in einem Prüfbericht festgehalten, der an die überprüfte Einrichtung und die Landesverbände der Pflegekassen weitergeleitet wird.“ Die Prüfer kamen zu dem Urteil, dass sich die Tagespflege der Johanniter in Donauwörth „auf einem sehr hohen Qualitätsstandard“ befindet.

Michael Rettenmaier, Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter in Schwaben, zeigt sich mit dem Ergebnis hochzufrieden: „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Für uns spiegelt sich damit unser tägliches Bemühen und Bestreben wider: unseren Tagesgästen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten und den Angehörigen die Sicherheit, dass es ihren Verwandten gut geht. Wir werden uns jedoch nicht auf dieser Auszeichnung ausruhen und täglich weiter an einer hohen Qualität arbeiten. Das erwarte ich von unseren Mitarbeitern und das überprüfen wir auch immer wieder durch eigene Qualitätskontrollen.“ (pm)