9. Dezember 2019, 14:47

Andreas Rebers und Wellküren im Stadtsaal „Klösterle“

Auftritt mit Andreas Rebers und den Wellküren Bild: Hans-Peter Hösl
Die Wellküren kommen nach einigen Jahren wieder einmal nach Nördlingen. Mit Andreas Rebers haben sie einen, der „ganz Großen“ der Kleinkunst-Szene Deutschlands dabei. Andreas Rebers war noch nie im Rahmen der Kleinkunstreihe der Stadt in Nördlingen zu erleben.

„Reverend Rebers“ liest am Donnerstag, 21. Mai 2020 aus der „Bergpredigt“ vor. Unterstützt wird er von Burgi, Bärbi und Moni Well oder besser bekannt, den „Wellküren“. „Was nützt das Dach über dem Kopf, wenn ein unzufriedenes Weib darunter haust?“, so lesen wir es in der heiligen Schrift und so erklärt es der emsige Arbeiter im Pointenberg des Herrn und bringt frohe Kunde und Freude zu den Menschen, Reverend Rebers. Andreas Rebers, bissiger, scharfzüngiger, kritischer Kabarettist, bringt die frohe Kunde und Freude zu den Menschen. Dieses Mal werden auch die Wellküren Buße tun und ihrem zänkischen Treiben vor der Gemeinde entsagen. Denn sie wissen um ihren Un-gehorsam und Vergebung erfahren nur die Einsichtigen. Ob denn diese Einsichtigkeit auch wirklich nachhaltig ist, wird sich zeigen, denn die Schwestern sind gut gerüstet. (pm)

Karten für die Kleinkunstveranstaltung der Stadt Nördlingen am Donnerstag, 21. Mai 2020 im Stadtsaal „Klösterle“ sind ab sofort bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen, im Internet unter www.ticket.noerdlingen.de und dann an der Abendkasse erhältlich.