27. Oktober 2017, 15:02

Für die Gemeinde und das Gemeinwohl

Auf dem Bild zu sehen sind von links, 1. Bürgermeister Martin Paninka, Manfred Wiedemann, Johann Ewig, Bernhard Motzek, Erika Müller, Johann Streitberger und Josef Haller . Bild: Jennifer Wagner
Die Gemeinde Asbach-Bäumenheim hat am vergangenen Donnerstag die Bürgermedaille an sechs Personen, die sich um die Gemeinde oder das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben, verliehen. Im Anschluss trugen sich alle Geehrten in das Goldene Buch der Gemeinde ein. 
Asbach-Bäumenheim - Am vergangenen Donnerstag hat der 1. Bürgermeister Martin Paninka im Beisein zahlreicher Gemeinderäte und Gästen in einer öffentlichen Sitzung sechs Bürgerinnen und Bürgern die Bürgermedaille der Gemeinde Asbach-Bäumenheim verliehen. Martin Paninka gratulierte auch im Namen des Gemeinderates allen Geehrten und freute sich, engagierte und verdiente Personen auszeichnen zu dürfen.
Drei Jahre nach der letzten Auszeichnung überreichte der Bürgermeister Erika Müller die Bürgermedaille an diesem Abend. "Erika Müller war unter anderem zwölf Jahre lang Mitglied des Gemeinderates in Asbach-Bäumenheim, sowie von 2008-2014 im Kreistag tätig", so das Gemeindeoberhaupt. Außerdem vertrete Müller bis zum heutigen Tag die Arbeitnehmerinteressen im Verwaltungsbeirat der AOK Donauwörth. Weiteres großes soziales Engagement zeige sie als ehrenamtliche Helferin in der Kleiderkammer oder bei der Ausgabe von Fahrrädern für die örtlichen Asylbewerber, erläutert Martin Paninka.
. Bild: Jennifer Wagner
Johann Ewig als "Bruder Barnabas" 
Ebenfalls ehrte der Bürgermeister den ehemaligen Gemeinderat Johann Ewig. Dieser war über 24 Jahre lang im Ffarrgemeinderat aktiv und engagierte sich im Elternbeirat des katholischen Kindergartens. "Als Bruder Barnabas liest Ewig jedes Jahr anlässlich des Starkbierfestes der FFW Asbach-Bäumenheim den großen und kleinen, sowie den örtlichen Politikern die Leviten", lachte Martin Paninka. Desweiteren organisiert Johann Ewig den Nachtumzug des CCB und leitet nahezu alle Umzüge am Ort.
60 Jahre Ehrenamt bei der Caritas 
Auch Josef Haller wurde für sein großes Engagement gegenüber der Gemeinde Asbach-Bäumenheim geehrt. In der Zeit von 1978 bis 1984 war Haller Mitglied des Gemeinderats und engagierte sich außerdem 24 Jahre lang als Pfarrgemeinderatsmitglied, neun Jahre als Mesnervertreter, sowie Kommunionhelfer, Lektor, Klinikseelsorger und Organist. Besonders betonte Paninka, dass Josef Haller "über 60 Jahre lang bei den Haussammlungen Spenden für die Caritas sammelte".
Bernhard Motzek, 18 Jahre Mitglied im Gemeinderat, erhielt ebenso die Bürgermedaille der Gemeinde. Viele Jahre führte er als Ortsvorsitzender den SPD-Ortsverband Asbach-Bäuemenheim. "In der Zeit von 1974-1979 war er fünf Jahre lang Hauptkassier des TSV Bäumenheim bevor er dann im Jahr 1979 das Amt des 1. Vorsitzenden bis 1986 übernahm", erklärte der 1. Bürgermeister. Durch seine langjährigen Tätigkeit in Politik und Sport habe Bernhard Motzek große Verdienste um das Allgemeinwohl geleistet, so Paninka.
Johann Streitberger zeigte großes soziales Engagement 
Eine weitere Bürgermedaille erhielt Johann Streiberger: Gründer der Firma AvJs - Personal auf Zeit GmbH. "Hans Streitberger realisierte damals im elterlichen Anwesen, hier in Asbach-Bäumenheim seine Vision: Die Gründung einer Zeitarbeitsfirma im ländlichen Raum", lobte Martin Paninka. Auch honorierte Paninka die Großzügigkeit Streitbergers. Mit der "Juventas-Johann-Streitberger-Stiftung" und seinem Engagement im Bereich Asyl, leiste Streitberger große Dinge.
Als letzte Person wurde Manfred Wiedemann vom Gemeindeoberhaupt geehrt für seine ehrenamtliche Dienste geehrt. "Über lange Jahre führte er als 1. Vorstand den Schützenverein Diana Hamlar. Manfred Wiedemann war in zahlreichen Festausschüssen tätig, ist Mitglied bei zahlreichen Ortsvereinen und besonders als ein umtriebiges Mitglied bei den Heimatfreunden aktiv", schmunzelte der Bürgermeister.
Im Anschluss an die Ehrung trugen sich alle Träger der Bürgermedaille in das Goldene Buch der Gemeinde Asbach-Bäuemenheim ein.