21. September 2017, 16:24

OB begrüßt neuen Hodscha der Türkisch-islamischen Gemeinde

(vl.n.r.) Bürgermeister Jörg Fischer, Vorstandsmitglied Seyit Yildirim, Hodscha Sani Gedik, Oberbürgermeister Armin Neudert. Bild: Stadt Donauwörth/Moser
Donauwörth - In seinem Amtszimmer begrüßte Oberbürgermeister Armin Neudert diese Woche zusammen mit Bürgermeister Jörg Fischer den neuen Hodscha der „Türkisch-islamischen Gemeinde Donauwörth
- In seinem Amtszimmer begrüßte Oberbürgermeister Armin Neudert diese Woche zusammen mit Bürgermeister Jörg Fischer den neuen Hodscha der „Türkisch-islamischen Gemeinde Donauwörth e.V.“, Sani Gedik, der sich in Begleitung von Vorstandsmitglied Seyit Yildirim vorstellte.
Im Verlauf des Gespräches betonte Hodscha Gedik, dass er die guten Kontakte zur Stadt und den Verantwortlichen ebenso pflegen werde, wie dies seine Vorgänger getan haben. Die gemeinsamen Aktivitäten im Rahmen städtischer Veranstaltungen und die Zusammenarbeit mit den beiden christlichen Kirchen seien für den muslimischen Theologen eine Selbstverständlichkeit, auf die er sich freue, betonte Sani Gedik.
Zusammen mit seiner Frau, die ebenfalls Theologin ist, und den drei Kindern werden sie sich in Donauwörth sicherlich gut einleben und wohlfühlen. Oberbürgermeister Armin Neudert und Bürgermeister Jörg Fischer wünschten Hodscha Sani Gedik viel Freude bei seiner Aufgabe und sicherten auch ihrerseits einen guten persönlichen Kontakt zu. (pm)