6. Februar 2020, 16:40

Ausstellungseröffnung „CityRiver“

Bild: Christiane Kickum
Am 31. Januar wurde die Ausstellung „CityRiver“ im LEW-Energieladen durch Oberbürgermeister Armin Neudert und LEW Vorstandsmitglied Norbert Schürmann eröffnet.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich bei einem Besuch der Ausstellung über das EU-geförderte Projekt zu informieren: Bis 28. Februar ist die Ausstellung in der Reichsstraße 49 zu den Öffnungszeiten des LEW Energieladens geöffnet.

Ziel des Projekts, das bis zum Jahr 2023 läuft, ist es, den Lebensraum Fluss im Stadtgebiet aufzuwerten. Profitieren sollen Bürger und Besucher aber auch die Fische in der Donau. Die geplanten Maßnahmen in den Bereichen Ökologie, Wasserbau und Stadtplanung sind an den Stellwänden anschaulich dargestellt. Pläne geben Einblick in das Projektgebiet.

LEW-Vorstandsmitglied, Norbert Schürmann, wies auf die Vorbildfunktion des Projekts hin „Unser Ziel ist es, mit dem Pilotprojekt einen umfassenden Ansatz zur Gestaltung von Flüssen im städtischen Raum zu entwickeln. Die wissenschaftliche Begleitung und das umfassende Monitoring-Programm spielen dabei eine zentrale Rolle. So können hier in Donauwörth Handlungsempfehlungen entstehen, die dann bestenfalls in ganz Europa umgesetzt werden können. Mit CityRiver setzen wir bereits das dritte LIFE-Projekt in wenigen Jahren um. Das macht uns besonders stolz.“

Im Grußwort des stellvertretenden Landrats hob Reinhold Bittner die große Bedeutung des Projekts auch für den Landkreis Donau-Ries hervor. „Flüsse haben etwas Verbindendes, aber auch etwas Trennendes – die Zusammenarbeit auf allen Ebenen ist bei CityRiver ein wesentlicher Erfolgsbaustein,“ so Reinhold Bittner.

Oberbürgermeister Armin Neudert betonte die große Chance, die sich durch das Projekt für Donauwörth bietet: „Fünf Organisationen aus Deutschland und Österreich arbeiten unter der Leitung von Ralf Klocke, LEW Wasserkraft, eng zusammen, um Lebensräume für Pflanzen und Fische wiederherzustellen und zu verbessern. Die Donau wird durch verschiedene Maßnahmen für Einheimische und Gäste erlebbarer gemacht. Dabei ist es wichtig die Bürger in großen Maß zu beteiligen.“ Dafür zuständig ist Christiane Kickum, von der Stabsstelle Stadtmarketing, die darauf hinwies, dass die Planungen ganz am Anfang stehen und deshalb aufforderte jetzt Wünsche und Anregungen zu Beginn des Projekts einzubringen. Neben der Ausstellung werden Informationen ständig auf der Website www.city-river.de zugänglich sein.

Am Projekt sind auch die Mittlere Donau Kraftwerke AG, die Technische Universität München, die Universität Innsbruck, der Fischereiverband Schwaben und das Aueninstitut Neuburg beteiligt. (pm)

Öffnungszeiten Energieladen:

Montag und Dienstag 09:00–12:30, 13:30–17:00

Mittwoch 09:00–14:00

Donnerstag 09:00–12:30, 13:30–18:00 und

Freitag 09:00–14:00