4. Dezember 2019, 16:07

Kulturelles Highlight in Wemding am 11. Juli 2020

Das Oettinger Bachorchester Bild: Werner Rensing
Im kommenden Jahr findet in Wemding erstmals eine Veranstaltung der etwas anderen Art statt. Das Oettinger Bachorchester unter der Leitung von Günter Simon und dem Solisten Robert Dreksler (Klarinette) gastiert in der Wallfahrtstadt. Das „Klassik-Open-Air“ wird von der Stadt Wemding am Samstag, 11. Juli um 20 Uhr im Lichthof der Leonhart-Fuchs-Mittelschule (Schlechtwetter: Stadtpfarrkirche) veranstaltet.

Das Oettinger Bachorchester wurde 1995 von Günter Simon gegründet, der seitdem das Ensemble als Konzertmeister oder Dirigent leitet. Es besteht hauptsächlich aus befreundeten professionellen Musikern sowie Musikstudenten seiner ehemaligen Hochschule für Musik Würzburg. Bemerkenswerte Aufführungen zusammen mit verschiedenen Chören waren unter anderem die großen Passionen und das Weihnachtsoratorium Johann Sebastian Bachs sowie Haydns Schöpfung oder die Oratorien Mendelssohn Bartholdys.

Die Rieser Kulturtage laden seit vielen Jahren das Oettinger Bachorchester zu einem Konzert ein. Bei den Oettinger Residenzkonzerten etablierte das Orchester die Open-Air-Konzerte. Dirigent Günter Simon studierte zunächst Schulmusik und absolvierte anschließend das Konzertdiplom im Fach Violine an der Hochschule für Musik in Würzburg. Seit 2001 arbeitet er als Musik-Fachbereichsleiter am Albrecht-Ernst- Gymnasium in Oettingen. Für die herausragende Ensemblearbeit vor allem mit Streicherklassen wurde das Gymnasium mit dem Europäischen Schulmusikpreis 2013 und dem 8. Donau-Rieser Heimatpreis 2014 ausgezeichnet. Bereits als Schüler war Günter Simon Konzertmeister des Oettinger Kammerorchesters, das er seit vielen Jahren auch leitet.

Im März 2016 wurde er zum ersten Vorsitzenden des Kuratoriums Oettinger Residenzkonzerte e.V. gewählt. Robert Dreksler erhielt seinen ersten Klarinettenunterricht im Alter von 13 Jahren in Weimar. Ab 2001 studierte er Klarinette bei Prof. U. Wurlitzer an der Musikhochschule Würzburg, Meisterklassendiplom 2009. Seit 2002 pflegt er eine rege Konzerttätigkeit mit verschiedenen Kammermusikensembles, unter anderem den Würzburger Bläsersolisten, dem Wurlitzer Bassetthorn-Trio, dem Trio Nakai oderdem „trio +4“. Seit 2001 nimmt er außerdem zahlreiche Aushilfstätigkeiten im Konzert- und Opernbereich, zum Beispiel bei den Nürnberger Symphonikern, am Mainfrankentheater Würzburg, der Städt. Philharmonie Gießen, den Göttinger Symphonikern und beim Hessischen Rundfunk wahr und spielte bei Rundfunkaufnahmen beim Bayerischen Rundfunk, Radio Opera, DeutschlandRadio ,und dem Hessischen Rundfunk.(pm)

Informationen zum Vorverkauf: Karten sind ab dem 04.12.2019 zum Preis von 15 € im Vorverkauf (Abendkasse 17€) in den Tourist-Information in Wemding, Monheim, Harburg, Rain und Donauwörth erhältlich. Schwerbehinderte mit Ausweis frei (Begleitperson bei Merkzeichen B frei);  benötigen jedoch beide eine Eintrittskarte!