29. April 2020, 16:24

Nördlinger Rosenmarkt und Kinderferienprogramm abgesagt

Symbolbild Bild: pixabay
Der traditionelle „Rosenmarkt“ kann, angesichts der Corona-Pandemie, in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Auch das Kinderferienprogramm der Stadt Nördlingen wird nicht durchgeführt.

Die Stadt Nördlingen teilt mit, dass der am Samstag, 6. Juni, geplante Rosenmarkt und die Ausstellung der Bonsai-Freunde Donau-Ries im Gewölbe des Rathauses nicht stattfinden. Alle Beteiligten hoffen auf das kommende Jahr und freuen sich, wenn dann im Juni 2021 der Rosenmarkt wieder im Karl-Schlierf-Platz und rund um das Rathaus stattfinden wird.

Angesichts der Einschränkungen im öffentlichen Leben und der Kontaktverbote hat die Stadt Nördlingen entschieden, das Kinderferienprogramm in der üblichen Form, wie es in den vergangenen Jahren mit Ausflugsfahrt und „großen“ Veranstaltungen stattgefunden hat, nicht durchgeführt wird. Die Planungen zur Vorbereitung eines Kinderferienprogramms in gewohnter Form, sind für dieses Jahr eingestellt. Ob es alternativ Angebote geben wird, wird noch rechtzeitig und je nach aktueller Lage entschieden, teilt die Stadt Nördlingen mit. (pm)