23. Januar 2019, 11:59

Stadtführungen 2018: Ein Rekord, etliche Jubiläen und ein Abschied

Bild: DRA
Im Rahmen der alljährlichen Stadtführerversammlung konnte Oberbürgermeister Hermann Faul etliche Gästeführer bereits für ihre zwanzig-, fünfundzwanzig- und sogar dreißigjährige Tätigkeit ehren. Mit Karl Braun wurde zudem einer der langjährigen und verdienten Stadtführer in den Ruhestand verabschiedet.

„Zusammengerechnet haben Sie Tage, Wochen, wenn nicht gar Monate damit verbracht, unseren Besuchern die Einmaligkeit unserer historischen Altstadt näherzubringen“, würdigte das Stadtoberhaupt den unermüdlichen Einsatz.

Während der Abschied eher wehmütig stimmte, gab es jedoch nicht nur bei den Jubilaren auch einigen Grund zur Freude. Über 1.800 Stadtführungen wurden im Jahr 2018 durchgeführt - mehr als jemals zuvor. Dies entspricht durchschnittlich fünf Führungen pro Tag, wobei es an Spitzentagen über 30 waren. „Die vielseitigen Führungen sind nicht nur eine tragende Säule unseres touristischen Angebots, sondern auch wichtig für die überregionale Imageprägung der Stadt Nördlingen“, zeigte sich auch David Wittner, der als Leiter der Tourist-Information die Zahlen präsentierte, zufrieden mit dem zurückliegenden Jahr.

Abschließend blickte Stadtarchivar Dr. Wilfried Sponsel noch einmal auf das Jubiläumsjahr 2019 (800 Jahre Mess‘), während die Leiterin des Stadtmuseums, Andrea Kugler, auf die begleitende Sonderausstellung hinwies, welche vom 20. März bis zum 03. November zu sehen sein wird. (pm)