22. September 2020, 07:54

20.000 neue Mitarbeiterinnen im Landratsamt

"Chef-Imker" Tobias Probst und Initiatorin und Projektleiterin Julia Lanzer zeigen Landrat Stefan Rößle und Linda Rosenwirth das neue Zuhause der Bienen. Bild: Simon Kapfer
Als Gemeinschaftsprojekt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamts sind vor einigen Wochen zwei Bienenvölker in ihre neuen Behausungen oberhalb der Parkfläche am Mühlberg eingezogen.

Aktuell summen also circa 20.000 Bienen rund um die Bienenstöcke des Landratsamts Donau-Ries. Für sie ist der Standort in der Nähe der Bleichwiese ideal, um Ihrer Arbeit nachzugehen. Dies soll ein Beitrag zur Nachhaltigkeit im Landratsamt Donau-Ries sein, aber auch eine Möglichkeit bieten, interessierten Kollegen und Kolleginnen den Umgang mit Bienen und der Imkerei näher zu bringen.

Landrat Stefan Rößle begrüßte heute die Bienen persönlich an Ihrem neuen Arbeitsplatz: „Bienen sind wunderbare Tiere und Botschafterinnen für mehr Natur. Wir sind uns bewusst, dass wir alle von funktionierenden Ökosystemen abhängen. Ich danke vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich freiwillig bereit erklärt haben, sich um die Tiere zu kümmern“. Das Imker-Team rund um Tobias Probst, Claudia Bauch, Heidrun Baur, Markus Hügele, Gerd Öfele und Julia Lanzer planen nun verschiedene Aktionen rund um das Thema Imkerei und Bienen. So soll zum Beispiel mit den Kindern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Kindermitbringtag am 18. November 2020 mit Bienenwachs gebastelt werden. Im nächsten Jahr sind regelmäßige Workshops für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geplant. (pm)