29. September 2021, 08:11
Natur

Den Wald für die nächsten Generationen erhalten

Das Bild zeigt die Mitglieder des Stadtrates und Forstfachleute beim Waldbegang. Bild: Georg Frank
Im Rahmen des diesjährigen Waldbeganges des Stadtrates stand besonders die Zukunft der Wälder auf der Tagesordnung.

In einer Art „Inventur“ haben Fachleute der Forstdirektion Freiburg eine Bestandsaufnahme der 1.357 ha Fläche des Stiftungswaldes und 50,4 ha des Stadtwaldes in der Gegenwart vorgenommen und Hinweise für eine Zukunftsplanung der Waldfläche erarbeitet. Ein wichtiges Ziel für die nächsten Jahre ist die Erweiterung des vorhandenen Baumartenspektrums und hierbei insbesondere die Nadelholzanteile zu halten und zu stärken.

Um Einflüssen wie Klimawandel und Schädlingen entgegenzuwirken, sei es wichtig, den Mischwald zu stärken.

Einigkeit bestand im Stadtrat und bei den Fachleuten, dass der Stiftungs- und Stadtwald für die nächsten Jahre gut aufgestellt sei, um im Spannungsfeld von Wirtschaft, Ökologie und Naherholung zu bestehen. Als Ziele für die Zukunft möchte die Stadt für ihren Wald somit die Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion sicherstellen. (pm)