27. Juni 2019, 16:48

Eine Kräuterschnecke für den Kindergarten

E. Kimmerle, G. Keilhack, S. H.-Böhm, Hr. Schmidt, Hr. Brinz mit Vitus, Hr. u. Fr. Menzel mit Robin, B. Zucker und B. Kaltenegger beim Bau der Kräuterschnecke.
Bild: Gabi Keilhack
Am 3. Mai 2019 war es soweit. Organisiert durch Herrn Benjamin Zucker vom Verein „Alte Gärtnerei e.V. Tapfheim“ in Kooperation mit engagierten Eltern des Kindergartens Don Bosco in Höchstädt wurde im dortigen Garten eine Kräuterspirale angelegt.

Koordiniert von Herrn B.Zucker packten zahlreiche Eltern engagiert mit an, bauten die Kräuterschnecke und füllten sie mit Humus. Stephan Karg bereitete im Vorfeld den Platz dafür vor. Steine und Humus sponserte die Firma Kiesa aus Höchstädt. Außerdem wurden zeitgleich einige Sträucher und Büsche von Herrn Mesch und St. Karg ausgeschnitten (nicht auf dem Bild).

Zwei Wochen später bepflanzten die beiden Vorstände des Vereins "Alte Gärtnerei e.V. Tapfheim" C. Schmid und B. Zucker mit den Kindern Nora und Helena die Kräuterspirale mit verschiedenen selbst gezogenen samenfesten Kräutern. Die Pflanzen wurden vom Verein ehrenamtlich vorgezogen und gesponsert.

Der Verein hat sich der Erhaltung und Vermehrung von insbesondere alten, vernachlässigten samenfesten und regional geeigneten Kultur- und Nutzpflanzen aber auch von Nutztieren, die frei verfügbar sind verschrieben. Hierbei steht die Selbstversorgung durch biologischen Kleingartenanbau im Vordergrund. (pm)

Christian Schmid, Benjamin Zucker vom Verein "Alte Gärtnerei e.V. Tapfheim" mit Nora u. Helena bei der Bepflanzung der Kräuterschnecke. Bild: Gabi Keilhack