1. Oktober 2019, 11:30

Führung auf den Wennenberg und rund um die Alte Bürg

Bild: Geopark Ries
Die neuen Termine für die Geoparkführungen auf den alten Wennenberg am Tag der Deutschen Einheit und rund um die alte Bürg sind da!

Geschichte kann so unterhaltsam sein! Bei der Umrundung des Wennenbergs bei Alerheim, einem Hügel des inneren Kraterrings, erleben die Teilnehmer Geschichte auf kürzester Strecke (1,5 km). Geopark Ries Führerin Carolin Schober-Mittring schildert die Entstehungsgeschichte des Rieses und seine Geologie, ebenso begleiten Historie und sagenhafte Erzählungen den Weg. Bei der Führung am Donnerstag, 3. Oktober, geht es um Römer, einen berühmten Gefangenen auf Schloss Alerheim, eine Schlacht im Dreißigjährigen Krieg, den „Vater der Blinden“ und unterirdische Bierkeller. Auch ein Werk des Kunstpfades 2019 ist zu bestaunen und obendrein gibt es einen herrlichen Rundumblick über den Rieskrater. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Parkplatz am Wennenberg bei Alerheim, direkt an der Straße von Oettingen nach Heroldingen / Harburg gelegen. Für Erwachsene kostet die Führung 5 €, für Schüler und Studenten 2,50 €, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre sind frei.

Führung rund um die Alte Bürg

Geoparkführerin Carolin Schober-Mittring lädt am Sonntag, 06.10.2019 zu einer Führung rund um die „Alte Bürg“ ein. Die Besucher erwartet eine spannende Reise auf den Spuren des Suevit-Gesteins in dem Steinbruch, aus dem wohl der Baustein für die Nördlinger St.-Georgs-Kirche gebrochen wurde. Danach werden die Teilnehmer den Hügel der vergangenen Burganlage erklimmen und deren erhaltene Hippolyth-Kapelle besuchen sowie die Geschichte der Gaststätte „Jagdhaus Alte Bürg“ erfahren, die auch gerne danach noch besucht werden kann. Treffpunkt für die einstündige Führung ist um 16 Uhr am Parkplatz bei der Gaststätte "Jagdhaus Alte Bürg". Die Führung kostet für Erwachsene 3 Euro, Schüler und Studenten 1,50 Euro, Kinder unter 14 Jahren sind frei. (pm)