20. August 2019, 16:10

Geoparkführungen rund um Oettingen

Bild: Geopark Ries
Im Geopark Donau-Ries werden Führungen zu verschiedenen Themen am 23.08, 25.08 und 01.09.2019 angeboten.

Auf den Spuren der Römer im Ries

Das Leben der Römer im Ries stellt Geopark Ries Führerin Christine Hornung interessierten Besuchern am Freitag, 23. August, vor. Vor gut 2000 Jahren gehörte die fruchtbare Riesebene zur römischen Provinz Raetien. Allein im Meteoritenkrater Ries sind rund 100 ehemalige römische Gutshöfe bekannt. Bei der Führung mit einer "Römerin" lernen die Teilnehmer die "villa rustica" bei Holheim kennen und erfahren, wie das römische Landleben hinter den schützenden Mauern des Limes aussah. Treffpunkt ist um 18 Uhr beim Parkplatz am römischen Gutshof unterhalb der Ofnethöhlen, zwischen Ederheim und Utzmemmingen. Die Wanderung dauert rund eineinhalb Stunden und ist für Familien geeignet. Die Führung kostet für Erwachsene 5 Euro, für Schüler und Studenten 2,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre sind frei. (pm)

Dem Meteoriten auf der Spur – PKW Exkursion

Die Tourist-Information Oettingen lädt am Sonntag, 25. August 2019, zu der geologischen Führung „Dem Meteoriten auf der Spur“ ein. Geoparkführerin Christine Hornung nimmt die Besucher dabei mit auf eine Reise in die Entwicklungsgeschichte des Nordrieses.

Der eindrucksvolle Rieskessel verdankt seine Entstehung einem Asteroideneinschlag vor 14,5 Millionen Jahren. Die enorme Kraft des Einschlags wirbelte einst die Gesteinsschichten durcheinander. In der Hohlform bildete sich ein See, in dem nur wenige spezialisierte Lebewesen existieren konnten. Die Geoparkführerin gibt bei dieser Autoexkursion in die beiden Geotope Aumühle und Burschel in Hainsfarth, die zu den 100 schönsten Geotopen Bayerns zählen, Einblick in die Gesteine und die Geologie des Rieskraters. Die Tierwelt des Ries-Sees kann an Hand der fossilen Ablagerungen der Ries-See-Kalke nachvollzogen werden. Herrliche Ausblicke ins Ries veranschaulichen die Struktur und Geomorphologie des Kraters.

Treffpunkt für die Führung ist um 10 Uhr, Parkplatz am Schießwasen, Oettinger Festplatz (www.geopark-ries.de/veranstaltungen). Es handelt sich um eine Exkursion mit dem eigenen Pkw, Fahrgemeinschaften können gebildet werden. Für Einzelpersonen ist keine Anmeldung erforderlich, größere Gruppen werden um Anmeldung gebeten. Die Führung kostet für Erwachsene 5 Euro, Schüler, Studenten 2,50 Euro, Kinder unter 14 Jahre sind frei.(pm)

Führung durch das Erlebnis-Geotop „Lindle“

Eine Führung durch das Erlebnis-Geotop „Lindle“ findet am Sonntag, 01. September, statt. Die Geopark Ries Führerin Sonja Fall vermittelt im ehemaligen Steinbruch einen Einblick in die dynamischen Prozesse, die sich während des Ries-Ereignisses im Bereich der Megaschollen abgespielt haben. Vielfältige Gesteine ermöglichten die Bildung von unterschiedlichen Böden. Das Lindle ist daher nicht nur Geotop, sondern auch ein wichtiges Biotop für Pflanzen und Tiere. Da viele geologische Phänomene hier auf engstem Raum zu beobachten sind, haben die NASA-Astronauten 1970 als Vorbereitung für ihre Mondmission diesen Steinbruch besucht.

Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parkplatz Lindle, östlich von Holheim. Die Führung dauert rund zwei Stunden. Für Erwachsene kostet sie 5 €, für Schüler und Studenten 2,50 €, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre sind frei. (pm)